Pferd lahmt-ballentritt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, von einem solchen Knorpeltest hab ich noch nicht gehört. Es findet sich auch im Netz nichts Derartiges.

Aber - wenn der Ausgangspunkt ein Ballentritt war und das Pferd am Vortag entlaufen ist und rumgetobt hat, dann kann es sich durchaus noch andere Verletzungen zu gezogen haben.

Liest man sich durch Deinen Text, bekommt man den Eindruck eines Pferdebesitzers, der sich am laufenden Band von allem und jedem Meinungen einholt und scheinbar alles ausprobiert und alles macht, damit es seinem Pferd wieder gut geht.

Ein nicht behandelnder anderer Tierarzt lässt sich nicht ungefragt ein Pferd vortraben und diagnostiziert dann selber daran rum. Das tut er eigentlich nur, wen er vom Besitzer konsultiert (also darum gebeten) wird.

Manchmal trifft es wirklich zu: "Frag 10 Menschen und Du bekommst 12 Meinungen".

Ich gebe Dir nun auch noch meine dazu, zu den vielen anderen, die Du schon eingeholt hast:

Bitte hör auf, ständig neuen Gurus zu folgen. Verlass Dich erst einmal auf den Tierarzt Deines Vertrauens und lass diesen die Behandlung durchführen. Ein Ballentritt ist eine echt blöde Sache, weil sie mitunter langwierig sein kann, da die offene Wunde so weit unten ist und sich infizieren kann. Zusätzlich kann Dein Pferd sich beim Rumhacken am Vortag schon etwas gezerrt oder vertreten haben. Lass das den Tierarzt Deines Vertrauens herausfinden und behandeln. Und erst, wenn dieser mit seinem Latein am Ende ist und auch nicht weiter weiß, suchst Du den Rat eines anderen, vielleicht dann kompetenteren Arztes. Doch während der Behandlung Deines Pferdes machst Du das, was der Arzt sagt und hörst auf, ständig Jan und Jedermann um Meinungen zu fragen. Denn dieses ganze Diagnostizieren aufs Blaue hin führt zu gar nichts außer zu großer Verunsicherung bei Dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dahika 19.05.2017, 15:27

Richtig. So sehe ich das auch.Ich halte auch nichts davon,ständig andere Tierärzte zu konsultieren. Schon gar nicht innerhalb einer Behandlungsperiode.
Wenn man eine zweite Meinung hören will,dann muss man halt mit dem Pferd in eine Klinik fahren, wo die Ärzte noch andere Diagnosemöglichkeiten haben als der Haustierarzt.

3
maraSi 19.05.2017, 16:16

Danke für eure meinung, es stimmt eh bleib jetzt eh bei meiner ärtzin di mein pferd schon bald ein jahr behandelt..die kennt ihn auch schon ziemlich gut, und das mit den knorpeln beim strahlbein stimmt habe im netz was gefunden einen bericht, kann es leider euch nicht zeigen da ich nicht weiß wie man fotos hochladet 

1

Danke danke, für eure meinungen es stimmt eh, ich habe wegn dem knorpeln was gefunden im internet und es stimmt, jedoch kann ich leider kein bild posten finden nicht heraus wie es geht sonst könnt ich es euch zeigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?