Personifikation "Tausend Autos jagen"?

4 Antworten

Fehlt da nicht noch ein bisschen Kontext um das beantworten zu können?

Personifikation bedeutet ja, einer Sache, z. B. Gegenständen, menschliche Verhaltensweisen zuzusprechen... in dem Fall könnte es dann wegen "jagen" sein, denn Autos an sich jagen ja nichts...

ganze strophe: Verwandelt alles! Tausend Autos jagen, Und keines hält. Zweideutige Auskunft nur Im Ohr durchkeuch' ich das Verkehrs-Gewirre. Tipp: das lyrische Ich beschreibt den Verkehr Also kann es doch eigentlich nicht als menschen personifiziert werden ider doch?

0

nein, sie müssen dazu keine menschen sein, sondern sie haben einen eigenen willen, nämlich den zu jagen. die personificatio muss sich nicht zwingend eine person beziehen

Diese tausend Autos jagen etwas?

Autos die etwas jagen sind quasi analog Menschen die etwas jagen, deswegen PERSONifizierung :)

So würd ichs jetzt machen! ^^

ok Danke! also werden die autos als menschen dargestellt und somit personifiziert

0

jawoll freut mich das ich dir helfen konnte!

0

Warum wollten die Zionisten einen eigenen Staat (Israel) nach dem 1. Weltkrieg?

In Deutschland lebten viele Juden. Und in Österreich hat Kaiser Franz Joseph den Juden gleiche Rechte gegeben.

Warum wollten die Zionisten also einen eigenen Staat und warum genau dieses Gebiet?

...zur Frage

Gedicht "Das Geld" von Klaus Ender?

Hallo liebe Community,

ich habe ich Deutsch eine Aufgabe bekommen. Die Fragestellung lautet: Mit welchen sprachlichen Mitteln (Wortwahl, Satzbau) arbeitet der Autor? Die Frage ist auf das Gedicht hier bezogen
http://www.klaus-ender.com/ender_lyrik/zeitgeist_22.html Könnten Sie bitte mir helfen diese Aufgabe zu lösen und wie ich in der Zukunft an solchen Aufgaben rangehen und beachten sollte.

Vielen Dank im Voraus

BatchundIT

...zur Frage

Liebeslyrik Im Abendrot Stilmitteln?

Im Abendbrot (1841) Joseph von Eichendorf

WIR SIND DURCH NOT UND FREUDE

Gegangen Hand in Hand, 

Vom Wandern ruhen wir beide 

Nun überm stillen Land.

Rings sich die Täler neigen, 

Es dunkelt schon die Luft, 

Zwei Lerchen nur noch steigen 

Nachträumend in den Duft.

Tritt her und laß sie schwirren, 

Bald ist es Schlafenszeit, 

Daß wir uns nicht verirren 

In dieser Einsamkeit.

O weiter, stiller Friede! 

So tief im Abendrot , 

Wie sind wir wandermüde – 

Ist das etwa der Tod?

Stilmittel: Personifikation und Metapher Kennt ihr noch andere Stilmitteln und/oder auch auffällige Wörter,Satzbau? Und wäre super lieb wenn ihr das auch deuten könnt. Warum wurde Jambus als Metrum benutz? Jambus ist doch was frisches, antreibendes und belebendes. Aber in dem Gedicht geht es ja um Tod. Ist es so weil Tod im Gedicht eher als was positives dargestellt ist und so das auch meinen könnte, dass das Leben nach der Tod weiter geht?

Danke schon mal im voraus

...zur Frage

Wie wirkt eine Personifikation in diesem Fall?

"Schauen wir am heutigen 8. Mai, so gut wir es können, der Wahrheit ins Auge."  (Welche Wirkung hat das "Wahrheit ins Auge"?

...zur Frage

Hallo, handelt es sich in dem Gedicht "Der rechte Weg (Traum) von Franz Werfel in V. 13 "Die Straßen blitzen" um eine Personikation oder gar Metapher?

Ich würde eigentlich sagen, es ist keine Personifkation, da "blitzen" keine menschliche Eigenschaft oder Tätigkeit ist und weil die Straßen nicht vermenschlicht werden. Bei Metapher bin ich mir unsicher, würde aber in Verbindung mit "Schnur um Schnur" doch auf Metapher tippen, weil man dadurch ja eine Art Bild (Straßenlabyrinth) im Kopf erhält. Würde mich über Rückmeldungen freuen.

Der rechte Weg (Traum) Ich bin in eine große Stadt gekommen. Vom Riesenbahnhof trat den Weg ich an, Besah Museen und Plätze, habe dann Behaglich eine Rundfahrt unternommen.

Den Straßenstrom bin ich herabgeschwommen Und badete im Tag, der reizend rann. Da! Schon so spät!? Ich fahre aus dem Bann. Herrgott, mein Zug! Die Stadt ist grell erglommen.

Verwandelt alles! Tausend Auto jagen, Und keines hält. Zweideutige Auskunft nur Im Ohr durchkeuch´ ich das Verkehrs-Gewirre.

Der Bahnhof?! Wo?! Gespenstisch stummt mein Fragen. Die Straßen blitzen endlos, Schnur um Schnur, Und alle führen, alle, in die Irre.

...zur Frage

Gedicht Begründen warum es mir gefällt?

Hallo, Ich muss in Deutsch mir ein Gedicht aus dem Internet heraussuchen und erklären was man an dem Gedicht mag, ich tue mich schwer damit etwas zu begründen warum man das so sehr mag und deswegen wollte ich fragen ob ihr tipps für mich habt wie ich am besten mache, danke 😊

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?