Paybackkarte unter falschen Namen?

2 Antworten

Nö, klappt nicht.

Warum möchtest DU denn nicht Deine Daten angeben?

Die schicken mir z.B. auch regelmäßig per Post Coupons, die würdest Du dann ja gar nicht bekommen ....

Weil ich das fast nie mache.  Die müssen ja nicht wissen wann ich was wo zu welcher Uhrzeit gekauft  habe. 

0
@berdDbrot

Genau das ist aber der Sinn der Sache.

Wenn du das nicht willst, musst du auf die Karte verzichten.

1
@Rolf42

Ja, verstehe schon, was Du meinst bzw. damit bezwecken möchtest. Aber es geht halt nur: Entweder mit Deinen Daten oder gar nicht. Klar geht die das nix an, aber klar ist auch, dass es deswegen Payback gibt...

0

das nennt sich Identitätsbetrug und ist nicht legal.

Ich gebe keine Tipps zum betrügen

Das ist Datenschutz mehr nicht.  Ich will nicht dass die wissen wann und wo zu welcher Uhrzeit  ich was gekauft habe. 


Mache ich übrigennds immer da wo es möglich ist. 

0

Wenn die das nicht wissen sollen, dann kannst du eben die Vorteile der Karte nicht nutzen, ganz einfach.

0
@manu530

Was denn für  Vorteile. Schon der Name verrät doch,  dasss das Unternehmen  mehr Vorteile  hat als der Kunde. 

0

Was möchtest Du wissen?