Parität von Fermionen und Bosonen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich weiss, dass Fermionen antisymmetrische und Bosonen symmetrische Wellenfunktionen besitzen.

nein. die wellenfunktionen von einem paar identsicher fermionen/bosonen ist antisymmetrisch/symmetrisch unter vertauschung der teilchen. die einteilchen-wellenfunktion kann aussehen wie sie will.

fermion oder boson hat so direkt keine auswirkung auf die parität (nur insofern, dass bei fermionen teilchen und antiteilchen unterschiedliche, bei bosonen gleiche parität haben). ob jetzt protonen und elektronen positive oder negative parität haben ist im übrigen reine konvention. wichtig ist nur, dass die relative parität in ordnung ist. wenn ich z.B einem quark die parität (+1) zuordne, dann hat ein proton parität (+1)³=(+1). wenn ich einem quark die parität (-1) zuordnen würde, dann hätte ein proton die parität (-1)³=(-1). wäre genauso möglich, wichtig ist nur, dass ein neutron, das ja ebenfalls aus drei quarks zusammengesetzt ist, die gleiche parität haben muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
crunkenyugo 28.03.2013, 00:26

Oh. Vielen Dank für die Antwort. Hatte die ganze Zeit einen Denkfehler und der führte dazu, dass ich gar nix mehr verstanden habe. Aber jetzt wird es mir klar, dass das sym./antisym. ja wie du gesagt hast nur die Wellenfunktionen beider Teilchen unter Vertauschung charakterisiert... :D Das hatte mich irgendwie total verwirrt.

0

Was möchtest Du wissen?