Panische Angst vor frauenarzt weine die ganze zeit

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das ist wirklich nicht schlimm :) die sind total nett und einfühlsam zu dir. gerade wenn man das erste mal dort ist

Nach Deinen Fragen zu urteilen ist Dir alles peinlich, hast panische Angst usw. Wahrscheinlich bist Du nur jemand, der sich wichtig tun will oder Aufmerksamkeit haben willst. Oder auch nur kindisch. Den Besuch beim Arzt wirst Du schon schaffen.

Beim Zahnarzt weinst Du aberr nicht rum? Also. Was anderes ist das auch nicht. Und wenn Du da aus irgendwelchen Gründen so Schiss vor hast, dann solltest Du mal mit Deiner Ma und auch dem Gyn reden.

6

Nein,Zahnarzt ist beste weil ich nie probleme mit zähnen habe.Das schlimmste was es gibt ist frauenarzt.

0

Schlechte Erfahrung beim Frauenarzt jetzt Blasenspiegelung! Panik!

hallo,

ich wurde vor ein paar Monaten "gezwungen" im Krankenhaus zum Frauenarzt zu gehen, weil ich auf der linken seite, wo der dickdarm ist starke schmerzen hatte. Alle inkl. meine Mama haben gesagt dass es NICHT schlimm sei und NICHT wehtut. Die Ärztin hat mich gleich verärgert angeschaut weil ich vor angst gezögert hab ihr die hand zu geben. dir frau hat mir dann unfreundlich erklärt wie sie mich untersuchen wird. ich hab vor angst angefangen zu weinen und bin wieder auf mein zimmer gegangen. meine mutter hat mich dann angeschrien wegen meiner gesundheit und so und dann musste ich wieder zu dieser Frau... Die hat mich dann angemeckert weil sie ja eigendlich keine Zeit für mich hat und ich musste mich dann ganz schnell ausziehen. die untersuchung, besonders der rektale ultraschall war total schmerzhaft wegen dem dicken stab, aber wenn ich was sagen wollte hat die mich nur angeblafft. sie wusste dass es meine erste untersuchung ist... ich war so froh als ich wieder weg war....

seitdem fühle ich mich auch so unbehaglich wenn mich jemand den ich noch nicht so gut kenne z.B. umarmt und ich weine oft wenn ich an diese untersuchung denken muss. bin auch meistens total verspannt und nervös. fühle mich auch deshalb oft erschöpft.

jetzt muss ich demnächst zur blasenspiegelung aber ich will nicht und hab panische angst weil auch auf so einem "stuhl" gemacht wird. der arzt ist zwar nett und scheint auch immer viel zeit zu haben.... er hat mir schon dormikum oder eine narkose angeboten aber ich glaube ich werde wenn er nochmal mit blasenspiegelung kommt wieder ablehnen.

alle sagen wieder dass es gar nicht schlimm ist aber diesmal fall ich nicht darauf rein.. auserdem müsste ich wegen einer narkose nochmal in das krankenhaus wo diese frau lauert. ich weiß nicht mehr was ich machen soll aber es kann ja nicht sein dass ich laut tagebuch 20-25 mal am tag aufs klo renn und bis jetzt hilf keine tablette dagegen.

auserdem will meine mutter dass ich bald zu ihren frauenarzt gehe wegen vorsorge. er soll angelich nett und vorsichtig sein, aber ich hab das vertrauen in meine mama verloren ... und ich werde das ganz sicher nicht nochmal mitmachen. muss man denn unbedingt zum frauenarzt und gibt es möglichkeiten das mit meiner blase anders hinzukriegen. oder bin ich einfach zu empfindlich? ich würde mich nichtmal in narkose trauen... hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?