Osmose-Wirkung vergleich Pflanzen- und Tierzelle

2 Antworten

Der Unterschied ist das die tierische Zelle keine Zellwand und somit von einer isotonischen Umgebung abhängig ist . Die Zellwand ermöglicht der Pflanzenzelle eine gewiße Stabilität welche die tierische Zelle nicht besitzt. Ist die tierische Zelle nun in einer hypertonischen Umgebung dann schrumpft sie und stirbt schnell ab eine Pflanzenzelle kann sozusagen "gerettet" werden ( durch Deplasmolyse) da sie wegen der Zellwand nicht so schnell abstirbt. Das gleiche gilt für eine hypotonische Umgebung die tierische Zelle platzt, die Pflanzenzelle hält es aus. Zusammengefasst die Pflanzenzelle ist einfach stabiler als die tierische Zelle.

Also mir würde da noch einfallen, dass die Konsequenz der variierenden Form bei tierischen Zellen ist, dass der Druck, der bei hypotonischen Lösungen entsteht auf die benachbarten Zellen weitergegeben werden kann. (Ich hoffe der Satz war annähernd verständlich :) ).

Außerdem haben Pflanzenzellen bei starkem Druck von außen oder innen die Möglichkeit durch aktiven Ionentransport einen Konzentrationsgradienten zu erzeugen, der dem Osmotischen Druck entgegenwirkt.

Bei dem letzten Absatz bin ich mir allerdings nicht ganz sicher, ob nicht auch tierische Zellen dazu in der Lage sind. Falls ja, möge man mich bitte verbessern!

Was genau ist das Zytoskelett bei der Tierzelle?

Bei der Pflanzenzelle übernimmt ja die Zellwand die Stützfunktion. Bei der Tierzelle ist dafür das Zytoskelett zuständig. Aber was genau ist das Zytoskelett?

Im Internet finde ich nur Zeichnungen mit Beschriftungen auf deinen kein Zytoskelett beschriftet ist. Nur die Zellmembran. Oder ist das Zytoskelett auch die Zellmembran?

...zur Frage

Osmose: Wirkung von Kochsalz auf Pflanzen- und Tierzelle. Könnt ihr es mir erklären?

Ich habe eine Frage zu Osmose. Was Osmose ist, wie sie funktioniert weiss ich alles. Wie ist aber die Wirkung von Kochsalz bei dem osmotischen Vorgang in der Pflanzen- und Tierzelle. Könnt ihr es mir erklären?

...zur Frage

Osmose bei Procyten?

Procyten sind mit ihrer Zellwand aus Murein und semipermeablen Zellmembran ja einer Pflanzenzelle sehr ähnlich. Meine Frage ist ob die Osmose die bei Pflanzenzellen auf Grund ihrer semipermeablen Membran möglich ist auch bei Procyten also z.B. Bakterien vorkommen kann?

...zur Frage

Warum haben Menschen bzw Tiere keine Vakuole?

Tiere haben ja bekanntlich keine Vakuole keine Zellwand und keine chloroplasten. Warum nicht ? Ich hab nachgeforscht und bin darauf gestoßen, dass die Zellwand für Festigkeit der Zellen sorgt, wir haben ein Skelett. Also brauchen wir auch keine Zellwand. Die Chloroplasten erledigen die Photosynthese und geben den Pflanzen Energie in Form von ATP. Wir brauchen das ebenfalls nicht, da wir essen und alles mit der Nahrung aufnehmen. Aber nun komm ich zum letzen Punkt: WAS hat ein Mensch, dass er die Vakuole ersetzen kann ? Pflanzen benötigen diese Grob gesagt als "Mülleimer" bzw. " Speicher". Was macht ein Mensch/ Tier ?

...zur Frage

Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Osmose und Diffusion?

...zur Frage

Osmose richtig verstanden?

Also, das Wasser fließt ja von der hypertonischen Seite zur hypotonischen Seite. Trotzdem bleibt die hypertonische Seite hypertonisch, weil ja trotzdem noch ein paar Wassermoleküle zur hypertonischen Seite fließen, nur es fließen mehr Wassermoleküle von der hypertonischen Seite zur hypotonischen, weil sich in der hypertonischen Seite weniger Wassermoleküle befinden und sich Wasser ja immer in Bereichen von hoher Konzentration zu niederiger Konzentration bewegt. Trotzdem bleiben die Seiten hypertonisch bzw hypotonisch. Und Menschen bzw. Tierzellen können platzen, wenn zu viele Wasserstoffmoleküle einfließen, Pflanzenzellen jedoch nicht, weil sie eine Zellwand besitzen. Trotzdem platzen Tierzellen nicht immer, weil wenn der osmotische Druck genauso groß ist, wie der Druck von Diffusion, dann kommt nicht noch mehr Wasser rein.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?