Kompartimentierung + Zellfunktion nach Volumenanteilen

1 Antwort

Der Mix hört sich weniger gut an, vielmehr ist das Augfenmerk auf die unterschiedlichen Volumina der Mitochondrien zu richten. Deren Größenunterschiede sagen doch eine Menge über die recht unterschiedliche Leistung der Veratmung sowie Verstoffwechslung aus. Der Hebel ist also in Richtung Stoffwechselphysiologie anzusetzen. Weiterhin ist auffallend, die unterschiedliche Zellkerngröße, übver die eigentlich auch befunden werden sollte.

Was möchtest Du wissen?