Orbitalmodell in der Schule?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist soweit ich informiert bin nicht (mehr) obligatorisch im Lehrplan von NRW. Hatte es trotzdem in der 12 im LK. Ist extrem hilfreich, wenn man Eigenschaften von Aromaten verstehen will, bei den Aufgaben zu Organik und ab dem ersten Semester Chemie Studium (auch Lehramt!), da braucht man dann echt viel weniger Zeit um damit arbeiten zu können als diejenigen, die dieses Modell im Unterricht nicht wenigstens angerissen haben... Ist mir jedenfalls aufgefallen :O das ist wieder die Logik vom Lehrplan... Die Dozenten setzen ein Grundverständnis des Orbital Modells teilweise voraus >_< aber zur Not kannst du dir das auch selbst anlesen ^^

Ich hatte es nie in der Schule. In einigen Bundesländern ist es Stoff der Oberstufe, ich vermute dann aber auch nur in Form der "Regeln" und nicht wirklich mit dem grundlegenden quantenmechanischen Verständnis dahinter.

Ich hatte das in der zehnten Klasse im Wahlplfichtunterricht Naturwissenschaften, allerdings nur, weil es für dieses Fach keinen festen Lehrplan gibt, und unser Lehrer Langeweile hatte. Auf unsere Nachfrage, ob das für die 10. denn normal sei, meinte er nur, das sei normalerweise Studieninhalt, oder frühestens Stoff der 12. Klasse.

Was möchtest Du wissen?