Ohnmächtig in der Schule?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Allererst lebensrettende Maßnahmen, bei Bewusstlosigkeit und normaler Atmung also die stabile Seitenlage, anschließend diagnostische Maßnahmen (Blutdruck, Puls, Sauerstoffsättigung etc.) um die Ursache der Bewusstlosigkeit festzustellen und dann eine entsprechende Behandlung durchzuführen. Machmal ist eine Behandlung in der Notfallmedizin aber nicht möglich, dann geht es darum, bis zur Ankunft im Krankenhaus die lebenswichtigen Körperfunktionen aufrechtzerhalten. 

Ich als zukünftiger Rettungsdienstmitarbeiter mag es übrigens nicht so gerne wenn jemand schreibt die Ärzte. Die Besatzung eines Rettungswagens besteht nämlich aus einem Rettungsassistenten bzw. zukünftig einem Notfallsanitäter als verantwortlichem Transportführer  und einem Rettungssanitäter. Der Notarzt kommt getrennt mit dem Notarzteinsatzfahrzeug, wenn die Situation akut lebensbedrohlich ist.

Wegen einer Ohnmacht braucht man nicht unbedingt einen Arzt - bis der da ist, ist man ja längst wieder aufgewacht, denn es ist ja nichts weiter als eine kurzfristige Durchblutungsstörung im Gehirn; alles andere wäre ja ein richtiges Koma, aus dem man eben nicht mehr unmittelbar wieder erwacht, da müßte man dann sofort einen Notarzt holen.

Sollte es allerdings öfter zu Ohnmachten kommen, sollte man sich mal gründlich untersuchen lassen

Mich hat man wohl in den Sanitätsraum getragen, damit ich nicht im Weg herumliege, und einfach meine Beine höher gelagert, bis ich wieder zu mir gekommen bin. Nichts spektakuläres also ^^

Wir hatten an der Schule eine von den Maltesern geleitete Sanitäter-AG, da musste selten ein Rettungswagen kommen, um das meiste haben sie sich gekümmert.

Ich bin einfach mal so ohnmächtig geworden und keiner ist gekommen xD

Was möchtest Du wissen?