Ohm steigen immer weiter?

5 Antworten

das deutet schon sehr auf einen Fehler des Gerätes hin.

Auch die Widerstandsmessung ist nicht mehr als eine Spannungsmessung und für die digitale Anzeige muss die analoge Spannung digitalisiert werden.
Eine Methode zur Digitalisierung ist die Annäherung einer Vergleichsspannung an die zu messende Spannung (darauf weisen bei dir die 0,01-er Schritte hin).

Das geht aber normalerweise so schnell, dass es nicht auf der Anzeige sichtbar ist, wenn es nicht ohnehin bis zum Erreichen des Endwertes ausgeblendet wird.

Wenn man die Schritte verfolgen kann, dann könnte (intern) der Taktgenerator defekt sein. Da so etwas heute alles in einem Chip integriert ist, kann man das Gerät nur wegwerfen oder umtauschen.

Solche Fehler können aber auch entstehen, wenn die Batteriespannung ( oft ein 9V Block) zu niedrig ist. Was da alles passieren kann, ist schlecht vorauszusehen.
Bevor du das Gerät entsorgst, prüfe also zuerst die Batterie.

Dann würde ich mal vermuten, daß zwischen Meßgerät und Fußboden alles stimmt und eher dem Multimeter die Schuld geben. Man kann noch versuchen, den Widerstand in ein Steckbrett zu stecken und daran zu messen, damit die Eigenleitfähigkeit deiner Finger den Wert nicht verfälscht. Aber selbst das sollte man mit einem Multimeter messen können (mein Peaktech 3360 DM mißt bei mir gerade 21,8 MOhm).

Ich hab den widerstand mit 2 krokoklemmen befestigt sodass ich keinen Kontakt hatte und ein kork laminat leitet meines Wissens nach auch nicht (ich verstehe worauf du hinauswolltest daher danke dafür)

0
@PyroRider

Zwischen Meßgerät und Fußboden befindet sich der Bediener ^^. Wenn es da kein Problem gibt, hat letzterer alles richtig gemacht :D

0

Wichtig wäre erstmal die Einheit der 3,7 zu wissen.

Jenachdem, ob es sich um welche einheit es sich handelt, kann es ein Kurzer im Multimeter sein, oder ein Kabelbruch.

Das Hochzählen hat damit zu tun, das ein Strom durch den Widerstand fliest. Hierdurch erwärmt sich der Widerstand und der Messwiderstand, was dazu führt, das die Werte sich ändern.

das gerät hat eine 4-stellige anzeige und wenn ich dass messgerät auf 20M Ohm einstelle (das nächste darunter wären 200K Ohm) dann zeigte er gestern zuminedst eine leerstelle und danach nur 3.70(also die zahl stieg natürlich) laut handbuich hat das messgerät gestern 3,7M Ohm angeziegt und die zahl stieg kontinuirlich. heute passiert garnix mehr

0

450k widerstand? krass :D

Also wenn es beim Durchgang ständig piept, klingt das für mich wie nen kurzen im Multi^^

Wenn nicht sogar nen Kabelbruch oO

1
@Patrick0727

Kann es sein das die sicherung vllt kaputt ist? Wäre zwar fraglich wie ich eine 600 volt sicherung zerstört kriege aber könnte das theoretisch sein?

0

Ich würde sagen das Gerät ist kaputt.
Reklamieren und umtauschen lassen.

Was möchtest Du wissen?