Die Frage lässt sich nicht so einfach beantworten.

Fossile Meerjungfrauen wurden bis her nicht gefunden. Allerdings ist
das fehlen von Fossilien kein Beweis für eine Nichtexistens. Zudem sind
so viele Arten unbekannt, das es Meerjungfrauen durchaus geben kann.Der Mond ist besser erforscht als die Meere.

Ein gutes Beispiel sind die Monsterwellen, welche bis 1995 als
Seemannsgarn bezeichnet wurden und 1995 durch Zufall von einer
Ölbohrinsel und der Queen Elizabeth 2 dokumentiert wurden.

Es gibt eine Evolutionsbiologische Theorie die besagt, das der Mensch in seiner frühen Entwicklung zeitweise im Wasser gelebt hat. Für diese
Theorie sprechen viele anatomische Besonderheiten, die wir mit
Meeressäugern gemeinsam haben. (Wasseraffentheorie)

Wenn man nun dies weiter denkt, ist es möglich, das ein Teil in Meer blieb und zu Meerjungfrauen wurden, und der Teil, der das Wasser wieder
verlassen hat, zu dem heutigen Menschen geworden.

...zur Antwort

Mit Kraftstoffaditiv, meinst du damit Adblue?

Wenn ja, hast du es in den Richtigen Tank eingefüllt? Es ist schon vorgekommen, das Adblue in den Kraftstofftank gefüllt wurde, was Falsch ist.

Außerdem deutet die Meldung auf einen Motorfehler hin, und nicht auf einen Leeren Adblue-Tank hin.

Ein besuch in der Werkstatt wäre angebracht.

...zur Antwort

Größere Schwimmflügel als Größe 2 gibt es nicht.

ABER, wenn man sich ein wenig nach gebrauchten umschaut, kann es sein, das man Glück hat, und alte von BEMA findet. Denn die Größe2 von Bema war früher ein ganzes Stück größer, als die Aktuellen. Die Alter Version erkennt man daran, das sie länger sind als die aktuelle, und Schrift (kurze Warnhinweise) als auch der Elefant auf beiden Seiten zu sehen ist. Bei den Neueren ist auf der Vorderseite nur der Elefant, und auf der Rückseite die ganzen Warnhinweise.

Die von dir Angesprochenen für WaterAerobic gibt es, war aber vor knapp 20 Jahren auf dem Markt und sind nurnoch ganz Selten zu finden. und wenn man die findet, werden die unter Sammlern zu horrenden Preisen verkauft.

...zur Antwort

Die Frage lässt sich nicht so einfach beantworten.

Fossile Meerjungfrauen wurden bis her nicht gefunden. Allerdings ist
das fehlen von Fossilien kein Beweis für eine Nichtexistens. Zudem sind
so viele Arten unbekannt, das es Meerjungfrauen durchaus geben kann.

Der Mond ist besser erforscht als die Meere.

Ein gutes Beispiel sind die Monsterwellen, welche bis 1995 als
Seemannsgarn bezeichnet wurden und 1995 durch Zufall von einer
Ölbohrinsel und der Queen Elizabeth 2 dokumentiert wurden.

Es gibt eine Evolutionsbiologische Theorie die besagt, das der Mensch
in seiner frühen Entwicklung zeitweise im Wasser gelebt hat. Für diese
Theorie sprechen viele anatomische Besonderheiten, die wir mit
Meeressäugern gemeinsam haben. (Wasseraffentheorie)

Wenn man nun dies weiter denkt, ist es möglich, das ein Teil in Meer blieb und zu Meerjungfrauen wurden, und der Teil, der das Wasser wieder verlassen hat, zu dem heutigen Menschen geworden.

...zur Antwort

Wenn du mit einer Festplatte eine HDD mit Magnetscheiben meinst, und das ganze im 3,5" Format sein soll, dann wird es schwierig mit Festplatten im Petabyte bereich.

Das Problem welches besteht, ist kein Fertigungstechnisches, sondern ein physikalisches Problem. Denn man kann die physischen Strukturen auf welchen die Daten gespeichert werden nicht beliebig verkleinern.

Die Möglichkeit, welche aktuell besteht, um immer größere Festplatte herzustelle, besteht darin, die Leseköpfe zu verkleinern und zusätzliche Magnetplatten in die Fetplatten einzubauen. Dazu müssen die Magnetplatten aber dünner werden. Werden die Platten jedoch zu dünn, können sie den Kräften welche in der Festplatte auftreten nicht mehr widerstehen.

Bei SD und erst recht MicroSD wird es keine im Petabereich geben. Aktuell befinden wir uns im 14nm-Fertigungverfahren, welches wir technisch beherschen. Bei etwa 7nm ist dann physikalisch Schluss.

In Zukunft wird es sicherlich möglichkeiten geben, Daten im Petabereich zu Speichern. Allerdings werden diese Speicher anders aussehen, als wir es bis jetzt gewohnt sind.

...zur Antwort

In fast allen Fällen ist die Nutzung von Tauchflaschen im Schwimmbad Verboten.

Das liegt daran, dass die Bademeister nicht für Tauchunfälle ausgebildet sind.

Es ist möglich bei einigen Bädern eine Ausnahmegenehmigung zu bekommen, diese sind aber immer mit Auflagen verbunden und werden auch nicht einfach so ausgegeben.

...zur Antwort

Es kommt immer drauf an, wie schwer das Flugzeug beschädigt ist.

In dem Falle von Turkish Airlines, wird das Flugzeug als erstes geborgen und sämmtliche Teile in einem Hangar gesammelt, um der Ursache auf den Grund zu gehen. Da die Maschine aber sehr stark beschädigt war, wird sie nach den Untersuchungen verschrottet, und noch brauchbare Teile werden ausgebaut, repariert und bei anderen Maschinen wieder eingebaut als Ersatzteil, wenn man sicher ist, das diese wieder Ordnungsgemäß funktionieren.

Ist die Maschine jedoch nicht zu schwer beschädigt, kann es auch sein, das diese nach den Ermittlungen wieder repariert wird.

Das dort bei dem Bild Stuttgart steht, hat damit zu tun, das dieses Bild 3 Jahre vor dem Unglück auf dem Flughafen Stuttgart entstanden ist.

...zur Antwort

Als Fluggerätmechaniker ist es sehr stark davon abhängig, wo du Arbeitest.

Bei einer Firma direkt angestellt sind 2500-3000 Rechnen. Mit den passenden Zertifikaten auch bis 4000.

ABER viele Fluggerätemachaniker sind garnicht mehr fest angestellt, sondern nurnoch als Leiharbeiter tätig. Da steigt man dann oft mit gerade mal 1700 und weniger ein. Und obwohl du nur so wenig bekommst, bist du trotzdem für deine arbeit voll verantwortlich und da steht die Verantwortung die man hat, nichtmehr im Verhältniss zum Einkommen.

Außerdem schauen die Berufschancen als Fluggerätmechaniker in Deutschland gerade sehr schlecht aus. Da Lufthansa und Airbus derzeit am Stellenabbau sind.

...zur Antwort

Du bekommst zwar eine Weste, welche dich überwasser hält, wenn du reinfällst. Die ist allerdings nicht "Ohnmachtsicher". Das heißt, du solltest schon schwimmen können.

Auch bist du beim Schwimmen eingeschränkt, da du die beiden Skier noch an den Füßen hängen hast. Das macht das schwimmen schwerer und daher solltest du es lieber lassen da mitzufahren.

...zur Antwort

Alles eine frage wie lange die CPU überleben soll, und wie Stabiel das System laufen soll.

Wenn du mit 1,31V probleme hast, solltest du lieber wieder etwas runter gehen.

Je weniger Spannung um so laänger überlebt es die CPU. Theoretisch könnte man auch mal ganz kurz mit 12V drauf gehen, aber das dürfte wie CPU nur für den Bruchteil einer Sekunde mitmachen.

...zur Antwort

Also, ein Kabel in der Wand ist meisten auf 10A oder 16A abgesichert.

Wenn du nun einiges dran hast, kann es passieren, das diese überlastet wird. Bei einem Netzteil für einen Laptop sind auch Kondenstoren enthalten, welche kurzfristig einen sehr hohen Strom ziehen. Dies kann ausreichen um den Sicherungsautomaten auslösen zu lassen.

Aber ein Kabelbrand ist unwarscheinlich wegen einer kurzzeitigen Überlastung. Aber am besten nimmst du ein paar Geräte von dem Stromkreis um diesen zu entlasten.

...zur Antwort

Garnicht.

Da du nachweisen musst, das du alle nötigen Hygienevorschriften eingehalten hast, und auch Unbedenklichkeitsbescheinigungen für das Liquid benötigt werden.

...zur Antwort

Wir waren gestern in der Spielhalle - Mein Mann wurde nicht ernst genommen, da er lediglich auf 20 Cent Einsatz spielte, was tun?

Hallo, und zwar geht es um folgendes: Mein Mann geht mit seinen Freunden öfters mal in die Spielhalle. Gestern waren wir mit Freunden in der Innenstadt, und bevor es nach Hause ging, sagte einer der Männer: "Wie wärs noch mit einem 20er spielen?". Wir waren zu fünft, und ich kam (als einzige Frau) zum ersten mal mit. Wir fuhren mit dem Auto zur Stammspielhalle der Männer und parkten. Als wir die Halle betraten war ich beeindruckt vom Interieur und den vielen Automaten. Die Männer (inkl. mein Mann) wurden von der Bedienung per Handschlag begrüßt, alle wechselten einen Schein in Münzen um, und dann ging es in einen der Räume.

Dann fingen sie an die Automaten zu mit Münzen zu füttern. Während die anderen Männer hastig zwischen den Automaten hin und herliefen, überall 6-10 Euro reinschmissen und diese auch mit relativ hohem Einsatz (40-80 Cent pro Drücker) weg spielten, fiel mein Mann dadurch auf dass er sich an einen einzigen Automaten setzte, dort schmiss er Fünf Euro rein und fing dann auf 20 Cent Einsatz (!) die Walzen zu starten. Nach ein paar Drücken bekam er tatsächlich sogenannten "Sonderspiele". Anstatt dass die anderen ihn aber bejubelten und zuschauten, riefen sie nur: "Ja toll, auf 20 Cent Manni". Ich fragte nach was das heissen würde, und sie sagten mir dass mein Mann langweilig wäre und immer (auch schon in der Vergangenheit) lediglich auf 20 Cent Einsatz spielen würde, was in der Szene wohl als "peinlich" und langweilig gilt, desto höher man einsetzt, desto "interessanter" ist man wohl.

Ich setzte mich in die Lounge Area und trank einen Kaffee, am Ende war es so dass von den 4 Männern, 2 verloren hatten, einer 75 Euro, der andere 40. Der dritte Mann hatte gewonnen, sagenhafte 160 Euro, und mein Mann hatte auch gewonnen, allerdings nur 20 Euro. Als er dies in die Runde sagte, sagten die anderen: "Ja toll, auf 20 Cent spielen bringt nichts, langweilig" und interessierten sich mehr für den der 160 gewonnen hatte, er hatte mit seinem Smartphone einige Bilder vom Seriengewinn geschossen und war im Mittelpunkt des Geschehens.

Jetzt wollte ich mal fragen wie ihr das einschätzt, habt ihr Erfahrungen in der Spielhalle? Ich finde es schade dass mein Mann so "außen vor" ist und die anderen ihn nicht ernst nehmen, da er nur auf 20 Cent Einsatz spielt. Was würdet ihr uns empfehlen? LG

...zur Frage

Ich finde es absolut richtig, das dein Mann nur mit 20Cent Spielt.

Unterm Strich geht es bei den Maschinen ja nicht ums Gewinnen, und Langsfristig kann man da nur Verlieren. Warum also mit mehr kohle verlieren als es sein muss?

Ständig mit hohen Beträgen zu spiele, kann auch eiin Zeichen für eine beginnende Glücksspielsucht sein.

...zur Antwort

Ich verwende ein Sigma Objektiv mit 70-300mm, und würde mir an deiner stelle dieses 75-300mm nicht hohlen, da du so 2 fast identische Objektive hast. diese 50mm mehr machen nur wenig unterschied.

Mein Sigma hat allerding ab 200mm einen Markomodus, mit dem ich bereits ab 0,95m Fokusieren kann. Diesen Makromodus benötige ich allerdings nur sehr selten, wenn ich Insekten oder Blüten Fotographieren möchte und ich wegen der Schärfentiefe nicht auf mehr abstand gehen kann.

...zur Antwort

Der Mensch ist aus dem Grund, keine 5m groß, da die Nahrungsbeschaffung bei dieser größe sehr schwierig wäre.

Außerdem verlieren Tiere mit zunehmender größe die Möglichkeit sich an unterschiedliche Lebensräume anzupassen. Zudem sinkt auch die möglichkeit sich zu verstecken.

Evolutionstechnisch gesehen ist der Mensch ein Lauerjäger, und da ist die etwas kleinere größe von Vorteil. Und übrigens konnte der Mensch in der Gruppe problemlos Elefanten und sogar Mammuts überwältigen.

...zur Antwort