Kann Gott mich krank machen weil ich es will?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Der Allmächtige Gott (hat nichts mit irgendeiner religiösen Gottheit gemein) ist Allliebe und Allgüte

und hat überhaupt kein Interesse, jemanden zu schädigen und zu schaden;

das widerspräche seinen Wesenheiten Allliebe und Allgüte.

Wenn Du jedoch Dir selber schaden willst, dann werden diese negativen Gedanken und Emotionen negative Kräfte hervorrufen, welche Satan und dessen Dämonen sind

und keine positive Kraft Gott.

Du allein entscheidest, was Du möchtest, und

Du hast beide Energiekräfte in Dir!

Ich schreibe hier in GF deswegen nicht selten von einer Gedankenhygiene, denn diese ist neben der Eigenliebe (nicht negativer Egoismus!) eine der wichtigsten spirituellen Lernaufgaben, die der Mensch zu erlernen und umzusetzen hat..

Gruß Fantho

aber ist es jetzt zu spät wenn mir der Teufel einen Unheilbaren virus eingesetzt hat?

0
@goji000000

Ich habe nicht geschrieben, dass irgendjemand Dir einen Virus eingesetzt hat,

das warst schon Du allein...

mittels Deiner eigenen Gedanken und Emotionen...

Wenn der eine Weg funktionierte, dann funktioniert auch der andere Weg...

Ich würde an Deiner Stelle erst einmal überprüfen lassen, ob Du überhaupt einen Virus intus hast...

Wie das Ergebnis auch immer ausfallen mag, am Ende liegt es an Deiner Gedankenhygiene...

Unheilbar kranke Menschen sind nicht immer gestorben an dieser; viele von ihnen wurden auch wieder gesund...

Gruß Fantho

0

ja ich frage wenn ich aber vorher gesund war kann ich durch so etwas eine infektion bekommen?

0
@goji000000

Verstehst Du eigentlich von dem mir Geschriebenen irgendetwas?

Nochmal: Wenn Deine Gedanken und Emotionen (Ängste) ständig, fortwährend, immer auf Krankheit ausgerichtet sind, dann wirst Du früher oder später dieses Ergebnis erhalten...

Diese Kraft (der Gedanken) wirkt auch im umgekehrten Fall (wenn es nicht in deinem Lebensplan vorgesehen ist)...

Gruß Fantho

0

Das ist natürlich eines glaubenssache.

Ich selber glaube nicht wirklich an den '' Gott ''. Wir sind hier und existieren. Wir leben und wollen jeden Tag überleben auf der Erde. Und wenn man an den einen Gott glaubt, Gott liebt alle und richtet nicht.

Natürlich muss irgendwer das Universum erschaffen haben, aber das was du schreibst ist eine reine glaubenssache. Man kann sich aber auch einreden, das du krank bist und dich dementsprechend verhälst.

Warum muss "irgendwer" das Universum erschaffen haben?

0

Warum zum Teufel redet ihr ständig davon, dass das Universum aus dem Nichts entstanden sein soll? Raum, Zeit und Materie sind aus einer Singularität entstanden und das ist nicht Nichts.

0
@LeererOrdner

Es gibt unendlich viele Theorien, die auch sehr gut ohne eine Person auskommen, lieber LeererOrdner

1
@LeererOrdner

Glaube ist etwas anderes. Ich stütze mich auf die wissenschaftlich am logischsten zutreffende Wahrscheinlichkeit. Das ist kein Glaube, das beruht auf Beobachtungen und Berechnungen. Und jetzt berechne mal die Wahrscheinlichkeit eines imaginären Geistwesens...

0
@LeererOrdner

Wissenschaft muss nicht sofort bewiesen werden. Sie besteht aus Annahmen, die mit der Zeit verifiziert werden können und entweder belegt oder wieder verworfen werden.

Ein Gott KANN aber nicht bewiesen werden, denn das wäre mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit schon längst in den tausenden von Jahren des Götterglaubens gemacht worden.

0
@profanity

Singularität ist - soviel ich noch im Erinnerung habe - nur eine Definitionslücke, sprich sie ist nicht erwiesen...

Abgesehen davon: Erkläre diese bzw. deren Entstehung -  Danke!

Beziehst Du Dich jedoch auf die Anfangssingularität, dann beschreibt diese laut Wiki nicht den Urknall selbst, sondern nur die Entwicklung des Universums danach (ab einem Alter von ca. 10−43 Sekunden).

Sprich, der Urknall hatte bereits stattgefunden gehabt...Und darum geht es: Was oder wer brachte diesen hervor?

Gruß Fantho

0
@profanity

Ein Gott KANN aber nicht bewiesen werden

Korrekt!

Aber

auch nie widerlegt werden!

Man sollte schon die ganze Wahrheit verkünden und nicht die andere Hälfte der Wahrheit (zumeist die unangenehmere Hälfte) unter den Tisch fallen lassen,

Erst recht nicht, wenn man als Philoszientist sich outet, denn die Wissenschaft besagt genau dieses!

Gruß Fantho

0
@Fantho

So um allen mal auf den Keks zu gehen: LeererOrdner: Ich hab nur kritisiert, dass du alles was nicht mit einem Gott zu tun hat sofort und gänzlich usschließt.

Fantho: Es gibt beispielsweise die Theorie, dass sich das Universum zyklisch ausdehnt und wieder zusammenzieht zu einem einzelnen Punkt. Damit könnte man nicht mal sagen, ob wir das erste Universum sind.

0
@Ruffy5286

Ändert das irgendwas an meiner Ausführung bzw. an meiner Frage?

Ich denke mal: Nein!

Gruß Fantho

0

Die Wahrscheinlichkeit dass das wirklich passiert wenn du betest ist sehr gering. Es regnet ja auch nicht wenn du betest dass es jetzt regnen soll. Mach dir keine Gedanken. Gott hilft zwar den Menschen, schenkt Kraft und Mut aber das kann man keinesfalls mit einem Virus vergleichen den du jetzt haben willst und dafür betest. :)

Wenn das sinnvoll wäre schon.
Ich denke Gott hat einen Plan und wenn das zu seinem Plan passt ja.
Wenn es aber anders besser ist, wird Gott das Beste daraus machen.

Wenn es denn wirklich soetwas geben sollte wie einen Gott, dann hat er wohl kein Interesse an der Menschheit. Es gab schon größere Anlässe wo ein göttliches Eingreifen angebrachter gewesen wäre, als bei einem Gebet, dass jemand im Nachhinein bereut XD und auch bei den Anlässen hat er sich nicht blicken lassen, also wird er das bei dir erst recht nicht tun.


im krankhaus auf schlimme viren testen lassen muss ich mich nicht?

0
@goji000000

Naja man weiß nie, ob man krank ist, bis Symptome auftreten oder? XD

Du klingst mir ehrlich gesagt nach Troll, der nur ein paar Atheisten aufscheuchen will, die dann schreiend durch die Gegend rennen, wie in irgendeinem Cartoon :D.

Falls die Frage trotzdem ernst gemeint war: nein. Und als Gegenfrage: Würdest du denn wissen wollen, ob du unheilbar krank bist? Also ich war schon in der Situation diese Frage beantworten zu müssen, ob ich denn nun mit um die 50 - 60 sterbe und ich will es nicht wissen. Ich lass mich da überraschen. Ich meine ändern tut es nichts oder?

0
@goji000000

Nein, auf Viren musst du dich nicht untersuchen lassen. Aber sehr wahrscheinlich solltest du deinen Geisteszustand von einem Psychologen analysieren lassen... :D

0

Hast Du Interesse an der Menschheit?

Hast Du Interesse an der Umwelt?

Hast Du Interesse, Deine Nächsten (Fremde) zu lieben?

Gruß Fantho

0
@Fantho

Warum sollte ich auch nur irgendwas davon haben? Das sind sehr viele zusammenhangslose Fragen ^^

0

nein, er läßt dich erkranken, wenn er es für notwendig hält

Es gibt keinen Gott, also kann das Gott nicht machen. Gebete sind einfach nur dafür da das sich Menschen danach besser fühlen.

Da es keinen Gott gibt, kann er dich auch nicht krank machen.

Gott kann dich nicht Krank machen. Den eine Göttliches Wesen hätte wichtigeres zu tun.

Was allerdings sein kann, das du dich mit einer Erkrankung infizierst, und es daher auf einen Gott schiebst.

aber nur durch dieser situation..mit dem beten und ich will?

0
@goji000000

Wie gesagt, ein Göttliches Wesen würde sich nicht Einmischen, da dies dann ja ein beweis für die Existenz darstellen würde, und somit die Göttlichkeit verloren geht.

Was für ein Virus ist das überhaupt, welchen du möchtest/nicht möchtest. Denn ein einfaches Gippevirus fängst man sich viel leichter ein als z.B. Hepatitis oder HIV

0

so etwas wie letzteres. bekomme ich es jetzt durch gott oder vom Teufel

0
@goji000000

Wenn es keinen Gott gibt, kann es logischerweise auch keinen Teufel geben, denn die Nichtexistenz des einen schließt die Nichtexistenz des anderen ein.

1

Was möchtest Du wissen?