Oberstufe im Gymnasium: Wiederholen?

2 Antworten

Hallo,

Wir hatten eine sehr ähnliche Situation, auch in Bayern. Da wurde jetzt dieses Jahr die 11. Kl. wiederholt. Dabei wurde ein Fach gewechselt - statt Physik wurde Chemie gewählt.

Was die Jokerregelung ist, weiß ich nicht, den Begriff kenne ich nicht.

Wichtig: Du kannst für die Seminare entscheiden, ob Du eines oder beide zählen lassen willst! Wenn die gut (genug) waren, würde ich unbedingt dazu raten. Dann hast du, falls du wiederholst, eine relativ ruhige 11. Klasse, der Beginn der 12. ist auch nicht durch Restarbeiten zw. Fertigstellung der Seminararbeiten belegt und du kannst die Ferien nutzen zum Lernen statt für die Seminare, was ja bei vielen der Fall sein wird. Wenn du das frühzeitig berücksichtigst und einteilst, kannst du auch viel altes Wissen wiederholen ohne ständig jeden Tag 15 Stunden zu lernen.

Aber: Du musst auch ein wenig das Lernverhalten ändern. Dein bisheriges Lernverhalten überdenken. Unsere Lehrer haben hier die größten Bedenken, wenn jemand wiederholt und sind der Meinung, dass das nur bei wenigen Kindern funktioniert. Bei uns war es so, dass das Kind noch sehr unreif war und in diesem 1 Jahr gewaltig gereift ist. Das sieht das Kind sogar selbst so!
Damals hat im Mai der Gedanke, im nächsten Jahr die Schule verlassen zu "müssen" richtig Angst gemacht. Jetzt ist Sicherheit vorhanden, der Berufswunsch ist gereift und die Noten sind besser. Nicht brilliant, aber besser. Keine Unterpunktung mehr.

Ich wünsche dir viel Erfolg und die richtige Entscheidung!

Bitte beachte, dass Du in der Oberstufe maximal nur einmal wiederholen darfst und unabhängig davon beim Durchfallen durch die Abiturprüfung noch einmal wiederholen darfst, entweder im Nachtermin oder ein Jahr später. Kommt jetzt natürlich auch darauf an, ob das ein G8- oder ein G9 Gymnasium ist und wie Du das persönlich einschätzt. Ich würde, wenn ich nicht wüsste, dass es völlig zwecklos ist, eher dazu tendieren nicht zu wiederholen und dann lieber einmal durchs Abi fallen. Aber das musst Du natürlich selbst wissen !

Bitte beachte auch, dass Du an einem bayrischen Gymnasium keine Fachhochschulreife machen kannst. Wenn das also schief geht, hast Du lediglich eine Mittlere Reife !



Was möchtest Du wissen?