Note vor Eltern versteckt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Vokabeln muss man regelmäßig lernen und wiederholen, bis sie wirklich zum aktiven Wortschatz gehören. Aktiver Wortschatz bedeutet, dass das Wort in deinem Augenblick parat ist, in dem du es brauchst.

Ich empfehle dir, die Vokaeln nicht nur einzeln zu lernen und zu wiederholen, sondern dir aus jeder Lektion ganze (nützliche, interessante) Sätze   abzuschreiben und diese auch zu lernen.

Wenn du französische Chansons magst, kannst du auch viel mit denen lernen, indem du dir die Texte im Internet suchst und sie für dich übersetzt (wovon singt er/ sie denn da eigentlich?). Je öfter du sie dann mitsingst, desto umfangreicher wird dein Wortschatz.

Ich habe z.B.  Englisch hauptsächlich durch diese Art gelernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du deine Vokabeln kannst versuche keine Angst vor den Tests zu haben dann kriegst du auch kein Blackout. (ist leichter gesagt als getan ist klar...) Was deine Eltern angeht rede mit ihnen. Ich meine wenn du dich so sehr verbessert hast dann bitte sie um ein Vertrauensvorschuss. Wenn das nicht klappt versuch es mal mit Nachhilfe. Hast du vielleicht eine Freundin die Muttersprachlerin ist und dir helfen könnte? 

Und dann einmal noch von mir: Man schenkt Noten zu große Macht, lass dir dein Leben dadurch nicht versauen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liario13
25.02.2017, 13:27

Danke!

Ich hab vor denn Vokabeltests immer rießige Angst.

Danke für deine Antwort!<3

0

Sag deinen Eltern in einem ruhigen Moment, dass du gerne einmal mit Ihnen reden wolltest. Dann erklärst du ihnen, dass du lieber ein besseres Verhältnis zu ihnen hättest und dass du selbst auch lieber besser in der Schule sein möchtest und du deshalb gerne gemeinsam mit deinen Eltern eine Lösung finden willst.

Vielleicht frägst du deine Eltern vor Vokabeltests mal ob sie dich bitte abfragen können. Dann kannst du die Vokabeln hoffentlich und deine Eltern sehen, dass du dir wirklich Mühe gibst und lernst.

Je nach dem, welches Verhältnis du zu deiner Lehrerin hast, kannst du auch mal mit ihr sprechen und ihr das erklären und sie auch fragen, ob sie dir vielleicht Tipps geben kann. Wenn du Glück hast, erzählt sie das deinen Eltern und sonst ist das auch egal, weil vielleicht kann sie dir ja wirklich helfen und zeigt Verständnis.

Um deine Noten zu verbessern, kannst du auch einen Mitschüler fragen, ob er die mal bitte vor Klassenarbeiten helfen kann.

Es gibt fürs Gymnasium auch so ein Klassenarbeitslern Heft in Französisch. Unser Lehrer nimmt der immer die Aufgaben draus😂. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch gelassen an die Vokabeltest ran zu gehen, wenn du lernst ist das die leichteste Note sie du haben kannst. 

Denk nicht daran,  das du die schon so oft verhauen hast, sondern das du die so gut kannst man könne dich nachts wecken und du könntest sie. 

Mündlich bist du ja nicht so schlecht :) eine 3 ist komplett in Ordnung, also steck dir erst mal das Ziel auf 3 zu kommen in anderen Test. (Mit 4 würdest du zwar auch durchkommen aber etwas höheres Ziel als gerade so bestanden kann man ja haben)

Zu deinen Eltern, versteck keine Noten, das kommt eh raus und gibt Ihnen auch keinen Grund zum wieder Vertrauen.

Wenn du dich wirklich verbessert hast, sieht man das doch am Zeugnis und das würde ich ihnen dann sagen und zeigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaub mir ich bin in vielen Fächern so.
Zurzeit verbessere ich mich ein bisschen aber halt nur wenig.
Du solltest deinen Eltern echt jede Note sagen weil im Zeugnis oder eben wegen solchen vriefen finden Sie es eh raus .
Zudem zählen die kurztests eh nicht viel außer du stehst auf der Kippe dann könnte es entscheidend sein .
Jeder schreibt mal schlechte Noten .
Mathe Physik und französisch sind eben nicht jedermanns Fach ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, wenn du die Vokabeln so gut lernen würdest, wie du sagst, könntest du sie auch im Vokabeltest. Außer du hast ein plötzliches blackout, was aber auch nicht immer sein kann. Lern einfach noch mehr. Und überlege mit deinen Eltern vielleicht mal, ob Nachhilfe nicht sinnvoll wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maxiaalen123
25.02.2017, 13:23

Ich hab auch Nachhilfe und es hilft aufjedenfall :)

1
Kommentar von Ninam123
25.02.2017, 13:24

Na dann ist doch alles gut und deine Eltern sollten stolz auf dich sein, dass du dich schon so verbessert hast.

1

Die schlechten Noten musst du vor dir selbst und nicht vor deinen Eltern verantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?