Normalparabel Kongruenz

1 Antwort

Also, die normalparabel beschreibt sich ja wie folgt: y = x ^ 2

Kongruent heißt ja deckungsgleich. Das ist sie dann, wenn sie nur verschoben ist, also nicht gestaucht oder gestreckt wird.

sie muss also in dieser form beschreibbar sein: y = ( x + a ) ^ 2 + b

Dann ist sie kongruent zur normalparabel, weil die parabel den vorfaktor 1 hat ;-)

Ich hoffe ich konnte helfen. :-)

Was möchtest Du wissen?