Nominale Variable in eine metrische Variable (Index) umwandeln

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gar nicht.

Nominale Variablen lassen sich nicht messen oder ordnen. Ein Beispiel: Das Bundesland. Man kann sagen, Bayern ist nicht Hessen, aber man kann nicht sagen, ein Mensch kommt stärker aus Hessen als ein anderer. Mathematisch bedeutet das: Die Operationen "gleich" und "ungleich" sind die einzig möglichen.

Metrische Variablen sind anhand einer Skala messbar, etwa die Körpergröße oder das Alter. Hier kann man nicht nur sagen, dass jemand größer ist, sondern auch wieviel - 30cm sind immer 30cm. Mathematisch bedeutet das: Neben den Operationen "gleich" und "ungleich" gibt es noch "größer als", "kleiner als", "plus" und "minus". Nur mit metrischen Variablen kann man im klassischen Sinn rechnen.

Ja aber es muss doch anhand von Dummy Variablen machbar sein. Genauso wie man männlich und weiblich ebenfall als metrisch messen kann wenn man weiblich = 100% weiblich sieht und männlich = 0% weiblich... aber ich verstehe nicht wie man da einen Index draus macht

0
@Kathlea

weiblich = 100% und männlich = 0% ist eine definition, keine messung. messen heisst: irgendeine art von messintrument an einer person/ einem objekt anlegen/ anwenden und ein ergebnis bekommen.

0
@Kathlea

Die Ausprägung beträgt dann immer 100% bzw. 0%. Was soll das bringen?

0

NEIN. metrisch bedeutet, dass das merkmal messbar ist. nominal kommt von nomen = namen und bedeutet, dass man das merkmal benennen, aber nicht messen kann.

Was möchtest Du wissen?