NiMh RC Akku nach langem lagern geladen, Spannung von Anfang an zu hoch, Anzeichen für defekt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo du mußt den Akku lagsam Laden mit 1C das heißt ein Zehntel der Akku kapazität (mA) nach dem Laden wieder Endladen und noch einmal Laden mit 1C das sollte man 3 bis 4 x machen (nennt sich Akku auffrischen)  danach ist der Akku wieder fast i.o., nur fast den wenn er lange im ungeladenen Zustand gelagert wurde hat er ca. 20% an Leistung eingebüst.

ein NIMH Akkupack mit 7,2 V kann beim Laden bis auf eine Leistung von 10,2 Volt gehen 1,7 Volt pro Zelle ( Sanyo akkus sind eine gute wahl meine Sanyo Akkus sind etwa 11 Jahre alt mit noch ca.85% leistung) lg max


Hallo Max,

wie unten schon kommentiert, der Akku funktioniert noch und hat auch etwas an Kapazität verloren aber laut Ladegerät nur ca. 150- 250 mA, verkraftbar.

Ich habe meine alten NiCd (1900er) vor kurzem entsorgt da diese etwa 5-7 Jahre nicht mehr angerührt wurden, da wäre nichts mehr zu holen gewesen denke ich und die Angst das sie mir beim Laden abrauchen war zu groß.

Gibt es noch vorkonfektionierte 6 Zellen (7,2V) "SANYO" Akkus?

Ich habe mich schon vor der Fragestellung hier, im Internet durchgesucht aber bin bisher nicht fündig geworden. LRP verbaut aktuell anscheinend keine SANYO Zellen.

Werde mir die Tage mal einen 4000er LRP bestellen.

Gruß quattronaut

0
@quattronaut

es gibt im nternet sicherlich genug anbiter von Akkubacks ich persönlich habe immer die Akkus in Industrie Qualität mitLötfahnen gekauft und die Pack´s selber zusammen gelötet it nicht schwierig und um einige billiger.

Du schreibst das du 4000er LRP bestellen willst, warum so starcke die Lebenstauer von NiMH Akkus mit über 2500 mA ist nicht sehr lange und das gewicht der Akkus ist auch erhäblicher. Falls du ein gutes Ladegerät hast würde ich dir 2 Zellige Li-po oder für Autos Li-Fe Akkus mit 2500 bis 3000 mA empfelen damit hast du nur das halbe Gewicht bei besserer Leistung und die Lebensdauer bei guter Pflege ist etwa 5 bis 6 Jahre. lg max

0
@Maxschmeling

Hallo Max,

das "starke" Akkus mit 2500mA aufwärts eine kürzere Lebensdauer haben wusste ich bisher nicht und das sie dadurch auch erheblich schwerer sind ist mir auch neu. Meine alten 3000er NiMh waren schon nicht schlecht und das im Prinzip mit relativ primitivem Ladegerät (Steckerlader von Carson für NiCd).

Ans selbst zusammenlöten habe ich auch schon gedacht, habe mir vor einem Jahr mal für einen guten Metabo Akkuschrauber zwei Akkus selbst zusammengelötet und die funktionieren bis jetzt sehr sehr gut.

Habe auch schon desöfteren gelesen das Löten von Akkuzellen sehr schlecht sein soll da sie dann überhitzen und ein Überdruckventil aufgeht etc. aber wenn man mit einem sehr heißen feinen Kolben arbeitet und dadurch nur kurz Kontakt mit der Zelle hat funktioniert es denke ich mal.

LiPo sind auch eine überlegung wert aber da braucht man wieder einen passenden Regler und dann kommt das eine zum anderen, mal schauen.

Gruß quattronaut

0

Hallo!

  • Ein NiMH-Akku ist nach 3-4 Jahren absolut tiefentladen und gestorben!
  • Bereits nach 6 Monaten ist ein NiMH-Akku am Ende. Den hättest du nicht mehr laden sollen. Oder anders gesagt, die Werte, die du bekommen hast, waren irgendwelche total hochgerechneten Werte.
  • Entsorge fachgerecht den Akku, der ist tot.

LG Bernd

Hallo Bernd,

der Meinung war ich auch, dachte aber nachdem ich mich intensiv über Akkus und deren Eigenschaften belesen habe, dass ich ihn mit niedriger Stromstärke lade und schaue was passiert.

Leider bzw. zum Glück war der erste Akku den ich mit dem neuen Ladegerät geladen habe, der ältere der warscheinlich sowieso schon nicht mehr wirklich betriebsfähig war. Habe mich auf das Ladegerät verlassen und ihn leider überladen (lassen), hatte den Akku bisher noch nicht in Betrieb und weiß immer noch nicht was mit ihm ist.

Der etwas neuere 3000er NiMh von "Carson" der aber auch schon min. 3 Jahre nicht mehr berührt wurde, ließ sich ganz sauber laden und entladen (formieren) und läuft nach 2x3 Formierungszyklen astrein und hat sehr gute Leistung. Habe ihn jetzt zum zweiten Mal normal voll geladen und das Ladegerät zeigte jeweils einmal 2750 mA und 2800 mA an als Lademenge.

Ist wohl nicht mehr ganz der Alte aber dennoch sehr gut wie ich finde für die lange Liegezeit.

Gruß quattronaut

0
@quattronaut

Hallo! Ja, das ist interessant, dass du den zweiten Akku wieder zum Leben erwecken konntest.

Beobachte ihn in nächster Zukunft, wie er die Kapazität hält oder ob doch starke Abnützungserscheinungen zu Tage treten.

LG Bernd

0

Was möchtest Du wissen?