Neuer Rollrasen nach Regen nicht betretbar

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Boden muss natürlich verdichtet werden. Das Ergebniss siehst du ja jetzt. Wende dich an die Firma die den Rasen verlegt hat. So ist das nicht in Ordnung und das muss du klar als Mangel feststellen. Also schriftlich mit Frist zur Ausbesserung, wenn die auf dein Anfragen nicht reagieren. Bis dahin die Kohle zurückhalten.

Möglich ist auch, dass du bei sehr lehmhaltige Böden eine Drainung brauchst, die das Wasser abführt, da es nicht versickern kann. Wären die Böden ordentlich verdichtet, sollte das Wasser aber oberflächig ablaufen, tut es aber nicht.

Danke für die rasche Antwort. Wie könnte denn in dem Fall eine Ausbesserung aussehen? Eigentlich muss doch der komplette Rasen wieder entfernt werden, danach müsste der Boden gescheit verdichtet werden und die nun fehlende Erde noch neu aufgefüllt werden um dann wieder (neuen?) Rollrasen zu verlegen? Das machen die doch nie im Leben, da verzichten die doch eher auf den Rest der Zahlung, als so eine Ausbesserung auf sich zu nehmen :-(

Bin echt total enttäuscht und fassungslos!

0
@Mikalino

Versucht doch mal die Rasenleger bei ihrer Ehre zu packen. Als ganz höflich und freundlich zu fragen, ob sie sich das Dilemma mal angucken können. Wenn sich das Ganze so darstellt, wie du hier geschildert hast, werden die reagieren, wenn das ein einigermassen seriöser Betrieb ist. Es ist ja nicht so, dass alle Handwerker Verbrecher sind. Und böse werden und den Mangel anklagen, kannst du danach ja immer noch, wenn die sich nichts davon annehmen wollen.

Viel Glück.

0

mutterboden kann alles sein, das sie lehmhaltig ist, musst du hinehmen.

ich würde auch davon ausgehen, da die erde nicht genug verdichtet ist.

Was möchtest Du wissen?