Neuen Vertrag bei o2 abschließen - Alte Nummer behalten!?

4 Antworten

Guten Tag, wenn absolut kein Weg reinführt, dass dir bessere Konditionen angeboten werden, musst du in der Regel tatsächlich mit deiner Rufnummer zunächst zu einem anderen Anbieter umziehen, um sie danach wieder zu einem neuen Vertrag zu O2 portieren zu können.
Hierbei gibt es allerdings einige Anbieter, wie Congstar, welche dir eine Prämie zahlen, wenn du eine Rufnummer zu ihnen mitbringst. Somit kannst du dir zumindest einmal die kosten der Portierung sparen.

Sobald du kündigst, wird sich jemand von der Kündigungshotline bei Dir melden. Sag ihm dass du zu einem anderen Anbieter gehst, es sei denn, deine Konditionen werden an den neuen Verträgen bei o2 angepasst.

Wenn er es nicht will, dann kannst du z.b. bei phonex gehen oder so... und dann später wieder zurück. Aber achtung! eine Portierung der Rufnummer kostet um die 60€... 2 mal sind es 120€... oder 10€ monatlich für 1 Jahr.... Vergleiche die preise schön...

Eine portierung kostet. Einige Anbieter zahlen allerdings auch Prämien, dafür dass man eine Rufnummer mitbringt. - Somit heben sich die Kosten dann teilweise weider auf.

0
@KrollKevin

Ja, auf langer Sicht gesehen schon... Ich muss aber erstmal 60€ bezahlen und 15 € für den laufenden monat. Danach bekomme ich im zweiten monat einen Gutschrift von 60€ - d.h. 4 Monate lang habe ich keine Grundgebühr, aber die 60€ am anfang müsste ich schon haben und bezahlen..

0
@pushido

Ich weiß nicht, woher du deine Zahlen nun beziehst und auf welche Verträge du dich stützt.
Wenn er nun allerdings beispielsweise zu Congstar in einen Prepaidtarif wechseln würde, bekommt er für die mitgebrachte Rufnummer 25 Euro, kann einen tag später den Vertrag wieder kündigen - da Prepaid und zahlt dann bei Congstar wieder 25 Euro, dafür dass sie die Nummer wieder frei geben. Dann bleiben zwar noch die Kosten, welche bei O2 entstehen, allerdings kann er sich die Kosten bei einem Anbieter zumindest sparen.

0
@KrollKevin

:)und alles ist piko bello sauber! na dann prost! aber du hast einige kosten übersehen... wie einrichtungsgebühren usw... es ist nicht nur die Rufnummermitnahme... aber egal... ich habe schon meine Sauce hinterlassen...

0

Nach 24 Monaten kannst du den Tarif wechseln. Aber dann stehen dir keine Sonderleistungen für "Neukunden" zu.

Woher ich das weiß:Hobby – Mobilfunknutzer seit 1990

Was möchtest Du wissen?