natorious big und tupac was ist passiert?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

East Coast vs. West Coast Mitte der 1990er kam es zum Konflikt zwischen Rappern der amerikanischen Ost- und Westküste. Tupac Shakur war von Suge Knight mittels einer Sicherheitsleistung aus dem Gefängnis geholt worden und nun bei Knights Firma Death Row Records unter Vertrag. Tupac und Biggie waren bis zu einer Schießerei 1994 in New York, bei der Tupac fünfmal angeschossen wurde, gute Freunde. Unter anderem ließ Tupac Biggie bei mehreren seiner Konzerte auftreten. Tupac beschuldigte Biggie, Drahtzieher des Anschlags auf ihn gewesen zu sein, da er zum Tatzeitpunkt im selben Aufnahmestudio tätig war. Biggie war bei Puff Daddys Bad Boy Records unter Vertrag und kommerziell erfolgreich. An der Westküste machte Tupac zusammen mit Dr. Dre, Snoop Doggy Dogg, Daz Dillinger und Suge Knight Stimmung gegen ihre Gegner aus New York. Zwischen beiden Lagern gab es Diss-Tracks und in Interviews geäußerte Drohungen. Den Höhepunkt erreichte der Konflikt durch den Tod Tupacs und Biggies. Ermordung. Die Situation eskalierte am 7. September 1996, als Tupac niedergeschossen wurde und sechs Tage später starb. Einige vermuteten den Täter in Wallaces Umfeld. Am 9. März 1997 wurde Wallace nach dem Besuch der Soul Train Music Award in Los Angeles selbst Opfer eines Drive-by-Shootings. Insgesamt sieben Schüsse wurden an einer roten Ampel aus einem anderen Wagen auf den Chevrolet Suburban, in dem er auf dem Beifahrersitz saß, abgefeuert. Vier Kugeln trafen Wallace in den Oberkörper. Er wurde zum Cedars-Sinai Medical Center gebracht und starb dort um 1:15 Uhr. Die genauen Umstände der Tat und die Identität des Täters konnten nicht ermittelt werden. Vor seinem Tod arbeitete er an den Aufnahmen für sein Doppel-Album Life After Death, das drei Wochen nach seinem Tod veröffentlicht wurde, auf Platz eins der Verkaufscharts stieg und eines der meist verkauften Hip-Hop-Alben ist.

http://www.promiflash.de/endlich-klaerung-im-fall-tupac-shakur-110616114.html

,,Als er in der Nacht vom 30. November 1994 in die Lobby der Quad Recording Studios in Manhattan, New York, trat, überfielen ihn drei Männer. Sie schlugen ihn zusammen, raubten ihm seinen Schmuck und schossen schließlich fünf Mal auf ihn. Zwei Kugeln trafen seinen Kopf, zwei seine Leiste und eine seinen Arm und Oberschenkel. Später gingen Gerüchte um, Shakurs Penis sei in Mitleidenschaft gezogen worden, was sein Vater Billie Garland aber dementierte. Bekenntnis des Räubers

2Pac verstand dieses Attentat einfach nicht. Wenn es um Schmuck ging, warum ließen sie ihm dann seine Rolex-Uhr? Er war der festen Überzeugung, Czar Entertainment-Mogul Jimmy Henchman stecke hinter dem Übergriff. Sean Combs und Notorious B.I.G. seien auch irgendwie darin verwickelt. Denn Biggies Gefolgschaft kam offenbar kurz nach dem Attentat die Studiotreppen hinunter. Da zeigte der am Boden liegende 2Pac nur den Mittelfinger.

Im Song "Against All Odds" machte Shakur später seinem Ärger Luft. Tatsächlich bekannte sich 2011 Rapper Dexter Isaac des Raubüberfalls für schuldig und gab wirklich Henchman als Auftraggeber an. Im Oktober 2013 wurde dieser wegen verschiedener Verbrechen zu lebenslang plus fünf Jahren Gefängnis verurteilt, nicht aber wegen des Raubüberfalls in den Quad Studios, weil dieser längst verjährt sei." Quelle AMPYA, ausnahmsweise nicht selbst geschrieben.

Die ersten Informationen die du kennen musst sind;

Tupac gehörte zu der Weast coast (Wurde eig. in der East coast geboren, zog aber danach zur West coast, LA.) und war außerdem Mitglied bei dem Label: Death Row, welches von Suge Knight und Dr. Dre gegründet wurde.

Ebenfalls gehörte Tupac zu der Gang: Bloods sowohl wie Suge Knight. (Viele von Death Row gehörten zu den Bloods, jedoch Dr. Dre nicht. Er gehörte zu keiner Gang, noch war er an irgendwelchen Taten beteiligt, so nebenbei.)

The Notorious B.I.G. oder auch Biggie Smalls genannt, gehörte zur East coast und war ebenfalls ein Mitglied eines Labels und zwar vom Label: Bad Boy Entertainment was von Puff Daddy, oder Diddy gegründet wurden ist.

Big gehörte ebenfalls zu einer Gang, nämlich zu: Community Revolution in Progress, oder besser bekannt als die Crips.

Als nächstes solltest du wissen das Tupac und Biggie früher eigentlich sogar relativ gute Buddys waren, da Rapp und das streben nach Erfolg sie beide als Ziel hatten und sich dadurch anfreundeten.

Doch da sie beide in unterschiedlichen Gangs und Labels arbeiteten (Obwohl Tupac erst später Death Row beitrat) war das eine Hürde, da die Crips und Bloods sich hassten. (Sie waren Rivalen im Drogen-Markt.)

Was diesen Beef erst richtig triggerte, geschah am 30. November 1994 als 5 unbekannte Schüsse an Tupac verteilt wurden. Tupac beschuldigte Biggie als den Verdächtigen, welcher aber angeblich nicht's damit zu tun haben sollte.

Außerdem soll Biggie angeblich den Rapp-stil von Tupac kopiert haben und ihn in einigen Tracks sogar gedisst haben was das alles noch mal verschärfte. Sie wurden Gegner.

(Etwas extra Info für die Tode der beiden Künstler)

Später wurde Tupac von einem Crip Mitglied, Orlando Anderson erschossen. (Der Cousin von Orlando, Keefe D soll angeblich mitbeteiligt sein.) Suge Knight schob diese Tat direkt auf den Rapper Biggie und beauftragte daraufhin ca. nach 6 Monaten, einen Blood namens Poochie, Biggie zu töten als Rache an Tupac's Mord.

  • Hoffe konnte helfen
  • LG.
Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?