Namensschenkung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Tochter kann nach der Hochzeit auch ohne eine Adoption den Namen Deines Mannes ( wenn es der Familienname ist ) annehmen.Das muß beim zuständigen Standesamt beantragt und beurkundet werden.Eine Einwilligung des leiblichen Vater's ist dabei nicht nötig .

Ich wünsche Dir eine schöne Hochzeit und viel Glück mit Deiner neuen Familie ! Danke für den Stern !

0

Hallo, dein zukünftiger Mann muß deine Tochter adoptieren, dann kann sie auch seinen Namen annehmen. Ansonsten würde sie mit deinem Namen weiterleben. Gruß

Christen sollten sich in der Ehe nicht der Lust hingeben, sondern nur Gedanken an Gott hegen. Ist es verkehrt sich der ehel. Lust hinzugeben? Auch kein Oralsex?

Ich beschäftige nich mit der Bibel. Es ist schwer diese einzelnen Puzzleteile der Bibel richtig zu sortieren und die Aussagen der einzelnen Christen nach deren Wahrheitsgehalt zu überprüfen. Besonders im Bereich Ehe, Sexualität in der Ehe blicke ich nicht so recht durch. Ich hörte von einigen katholischen, oder Mormon-Christen, dass Christen sich der Lust in der Ehe nicht hingeben sollten (es sei denn nur zur Fortpflanzung), sondern nur Gedanken an Gott hegen sollten (das wird von Christen mit unbewiesenen Theorien z.B. dass Masturbation zu Homosexualität oder dass Oralsex zu Mundkrebs führt, untermauert) und dass Praktiken wie Oralsex, Handjob-selbst auch die Lust-in der Ehe verboten sind-was vielen jungen Ehepaaren den Spass am Sex versaut und die Ehe belastet, Ehebruch Vorschub leistet und praktisch in der heutigen hektischen Zeit mit all ihren Ablenkungen, schlechten, materiellen Einflüssen und im Zeitalter der Pornografie und moderner Technik sehr schwer ist. Es ist meiner Meinung nach naiv zu glauben, dass geistige Liebe alleine (Liebe ohne Sex oder mit nur wenig Sex) eine christliche Ehe in den meisten Fällen auf Dauer zusammenhält-dafür sind die Einflüsse der Pornografie z.B. im Internet oder im Kollegenkreis im Job z.B. -denen sich auch Christen sich nicht vollständig entziehen können-zu gross. Sex in der Ehe ist daher wichtig und die Ehe ein Schutz, damit Sünden wie Ehebruch, Pornografie, ....vermieden werden. Ist es aber bei diesen Aspekten falsch sich der Lust hinzugeben oder richtig? In 1. Kor. 7:3-38 steht ja "der Mann leiste der Frau das, was ihr zusteht und gleicherweise die Frau dem Mann"und in Sprüche 5:18,19 wird die Freude beim Sex beschrieben. Was bedeutet es "sich der Lust hinzugeben" (beim Vaginalsex oder anderes?), was bedeuten die Begriffe"sexuelle Gelüste" und "Lust" (ist normales Sex. Verlangen beim Vaginalsex o.a. gemeint?) und woran kann man es erkennen? Was ist Eure Meinung zum Thema?

...zur Frage

Die 12 jährige Tochter meines Verlobten will unsere Beziehung kaputt machen

Hallo ihr lieben Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben. Also seit gut einem Jahr sind mein Verlobter und ich schon zsm. Er hat eine Tochter (12) aus erster Ehe was für mich auch nie ein Problem war da ich Kinder sehr liebe. Am Anfang war seine Tochter ganz wild darauf mich kennenzulernen, stellte mich ihren Freundinnen vor und hing wie eine Klette an mir. Das ging 2 Wochenenden so und von jetzt auf gleich fing sie an mich regelrecht Zu hassen , verließ den Raum den ich betrat , ignorierte mich wurde mir gegenüber frech usw... Das ging jetzt über 7 Monate so aber jetzt kam es zur nächsten Katastrophe, wir sagten ihr das ich schwanger bin uns sie ein geschwisterchen bekommt, ihre Reaktion es interessierte sie nicht und Zack bekam mein Verlobter Ein schlechtes Gewissen und unternahm was mit ihr, leider kam es so das ich eine Fehlgeburt hatte auch dies teilten wir ihr mit und es kam nichts kein oh tut mir leid kein wie geht es dir nichts... Seit dem herrscht dicke Luft bei uns. Ich hab mich ein Jahr lang wirklich sehr um das Kind bemüht versucht mit ihr klar zu kommen aber jetzt erzählt rum ich wäre böse zu ihr würde sie nur anschnauzen und schlecht mit ihr umgehen, ich liebe meinen Verlobten aber mit der Situation kann ich nicht mehr umgehen denn er kommt nicht damit zurecht dass sein kind so ist und will es nicht wahrhaben , also was kann ich machen denn langsam stehe davor mich zu trennen denn angeblich hasse ich sein Kind bla bla....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?