Namen auf Elbisch?

3 Antworten

Ich kenne diesen Vornamen nicht. Aber wäre es nicht naheliegend, ihn in einer indischen Schrift für das Tattoo zu verwenden?

Dazu müßte man natürlich zuerst herausfinden, aus welcher indischen Sprache er kommt und wie er im entsprechenden Alphabet geschrie­ben wird. Bei Wikipedia habe ich leider niemanden gefunden, der oder die so heißt, außer einem französischen Kaff und einem Sternchen aus Hongkong.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lebe seit einigen Jahren meist in Indien, Nepal etc.

Auf indisch wäre es auch eine Idee, aber die elbischen Schriftzeichen haben es mir angetan......

0

Jetzt habe ich doch noch ein bißchen rumgesucht. Den Namen gibt es offenbar wirklich http://in.linkedin.com/in/vincyjoseph

Ich habe versucht, ein paar mögliche Schreibweisen dieses Namens auf Tamiḻisch zu googeln, habe aber nur Leonardo da Vinci gefunden, und natürlich den allgegen­wärtigen Dan Brown. Nicht so toll.

Du kannst Frau Joseph ja eine Email schreiben und sie bitten, daß sie Dir ihren Namen buchstabiert.

Oder wir bleiben doch bei Tengwar, den elbischen Buchstaben.

Dabei stellt aber sich ein unerwartetes Problem. Normaler­weise nehme ich für die Schreibung deutscher oder englischer Wörter den Sindarin-Modus (das ist plus­minus die Schreib­art der Ring-Inschrift). Dabei gibt es eine spezielle Regel, wie man S schreibt, wenn es auf einen Konsonanten folgt (Häkchen rechts unten), und eine andere Regel, wie man N schreibt, wenn es einem Konsonanten vorangeht (nämlich als Tilde über dem Konsonanten). Stellt sich die Frage, wie man NS schreiben soll: Als N mit Häckchen oder als S mit Tilde? Tolkien erklärt das nirgendwo, weil die Kombination in den elbischen Sprachen nicht vorkommt.

Man könnte aber auch den Quenya-Modus verwenden. Da gibt es die Sache mit der Tilde nicht, also nimmt man problemlos das Häkchen. Der Quenya-Modus funktioniert für vinsi, ist aber sonst nur eingeschränkt nutzbar weil er häufige Buchstaben (D,G,B) nur sehr eingeschränkt schreiben kann.

Alle drei Varianten siehst Du am angehängten Bild.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lebe seit einigen Jahren meist in Indien, Nepal etc.
 - (Übersetzung, Namen, Tattoo)

Meinst du jetzt den Namen mit elbischen Buchstaben geschrieben? Weil richtig in die Sprache übersetzen geht nicht soweit ich weiß...

Ja genau :)

0

Was möchtest Du wissen?