Nachweis von Schwefel und Stickstoff in Eiweiß oder Aminosäure

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Den Stickstoff kann man leicht nachweisen, indem man die Probe mit konzentrierter Natronlauge erhitzt (einfach einige Tropfen der Probe mit einem Natriumhydroxidplätzchen versetzen und erwärmen). Enthält die Probe Aminogruppen, werden sie als Ammoniak freigesetzt, das ein ins Reagenzglas gehaltenes feuchtes Indikatorpapier blau färbt (man kann das Ammoniak auch riechen).. // Für den Nachweis von Schwefel benutzt man die Bildung von Bleisulfid aus Bleiacetat (☞ Schwefelnachweis in Eiweiss). Oft reicht die Schwärzung von feuchtem, mit Bleiacetat getränktem Papier, das man an die Öffnung eines Reagenzglases hält, in dem die Probe vorsichtig verkokelt (thermisch zersetzt) wird (auch hier analysiert die Nase mit. Enthält das Eiweiss viel Schwefel, riecht es streng nach angebrannten Haaren und etwas nach faulen Eiern).

Gibt es denn Unterschiede ob es jetzt in Eiweiß oder Aminosäuren abläuft?

0
@verreisterNutzer

Beim Stickstoffnachweis nicht. Beim Schwefelnachweis muss man wissen, dass nur einige Aminosäuren Schwefel enthalten und dass solche nicht in allen Eiweissen vorkommen.

0

Wo hast Du denn nachgeschaut? In jedem besseren Analytikbuch gibt es Nachweise, die selbstverständlich genau trennen, welche Stoffe Du für welchen Nachweis benötigst.

Nach Kjeldahl kannst Du den Stickstoff sogar quantitativ bestimmen, den Schwefel findest Du mit Hilfe der Heparprobe. Lass das mit dem Blei sein, die Verbindungen sind abartig giftig. Heparprobe kommt mit einem Stück Silberblech aus.

Warum ist Stickstoffdioxid (N2) anorganisch?

Hi liebe Community :) wir behandeln in der Schule gerade organische und anorganische Stoffe und haben gelernt dass alle Verbindungen mit Kohlenstoff (C) oder Ketten und Ringen von Kohlenstoffatomen an die sich andere Elemente binden (Kohlenstoff, Sauerstoff, Wasserstoff, Stickstoff, Schwefel und Phosphor) außer CO2 organisch sind. Nun ist Stickstoffdioxid aber anorganisch! Kann mir jemand erklären warum?

...zur Frage

Stickstoff durch Magnetismus filtern

Stickstoff ist diamagnetisch wärend Sauerstoff und viele andere Komponenten er Luft paramagnetisch sind. Ist es so möglich Stickstoff auf folgendem Weg aus der Luft zu filtern, oder zumindest abzureichern? Ich stelle mir das so vor: Durch eine möglichst lange Röhre in dem ein starkes magnetfeld herrscht wird Luft langsam angesaugt. Da diamagnetische Stoffe versuchen das Magnetfeld zu verdrängen wirkt eine schwache Kraft. Diese Kraft wirkt nur auf den Stickstoff wodurch Sauerstoff bevorzugt angesaugt wird. Weiß jemand ob das funktioniert?

...zur Frage

Wie sind Wasserstoff, Kohlenstoff,Stickstoff,Sauerstoff,Phosphor und Schwefel geladen?

Hallo,

ich schreibe nach den Ferien eine Bio-Chemiearbeit und habe ein leichtes Problem damit, wie Stoffe geladen sind. Kann mir da jemand helfen? Danke schonmal im vorraus!

...zur Frage

Nachweisreaktion von Salzen,Basne,Säuren?

Für meine Mündliche Prüfung in Chemie hab ich als mögliche Aufgabe den Nachweis von Salzen,Basen,Säuren gekriegt.

Nachweisen lässt sich das ja mit Unitestlösung, aber was ist die Nachweisreaktion?

...zur Frage

Was sind aliphatische Aminosäuren?

Was sind aliphatische Aminosäuren?

Laut Wikipedia sind Aliphatische Kohlenwasserstoffe (griechisch ἄλειφαϝ aleiphar ‚fettig‘) die organische chemische Verbindungen, die aus Kohlenstoff und Wasserstoff zusammengesetzt und nicht aromatisch sind.

Ok nich aromatisch heißt, das es kein Ringsystem gibt. Minus Phenylalanin, Tryptophan, Tyrosin. Obwohl Histidin (mit NH) und Histidin keine aromatische Ringe besitzen und damit keine Aromaten sind, aber gehören zu den aliphatischen Aminosäuren irgenwie auch nicht nicht.

Die Aminosäuren enthalten aber Stickstoff (NH3) und Sauerstoff (COO). Also sie fallen nicht unter die Difinition aus der Wikipedia.

Schwefelhaltige Aminosäuren Cystein und Methionin enthalten Schwefel (der weder Kohlenstoff, noch Wasserstoff ist :) ), haben kein Ringsystem, und sind irgendwie nicht aliphatisch.

Aspartat, Glutamat, Asparagin und Glutamin enthalten zusätzliche NH2 und COO Gruppen, gehören aber auch nicht zu den apiphatischen Aminosäuren.

Ok, an dieser stelle kann man davon ausgehen, dass aliphatische Aminosäuren solche Aminosäuren sind, die die Unterscheidungsmerkmale von Aminosäuren (wie eine NH3-Gruppe und eine COO-gruppe) haben, und sonst nur Kohlenstoff und Wasserstoff haben.

ABER!!! Im Lehrbuch von Horn steht: "Strenggenommen ist Glycin nicht einmal eine aliphatische Aminosäure, da es eben keine Seitenkette besitzt.".

Ne, jetzt gebe ich wirklich auf =8()...

Danke im Voraus für ihre Hilfe!

...zur Frage

Hey, wie weist man gasförmiges Ammoniak nach? Und wie Salzsäre?

Hey, wir experimentieren morgen in der Schule zum Thema "THErmische ZErsetzung vom Ammoniumchlorid. Dazu müssen wir folgende Vorüberlegungen beantworten: Welche RP können bei der therm. Zersetzung von NH4CL entstehen? Die Antwort dazu lautet ja AMmoniak (NH3) und Salzsäure (HCl).

Die zweiten FRagen kann ich allerdings nicht beantworten. Wie weise ich NH3 (gasförmig) nach? Wie weise ich HCl (gasförmig) nach?

Könnt ihr mir helfen? VIelen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?