Nachbarin droht mit der Gemeinde wegen Unkraut in unseren Garten. Geht das?

15 Antworten

Was "Unkraut" ist, ist reine Definitionssache. Ihr könnt euren Garten verwildern lassen, soviel ihr wollt. Lediglich für Gehölze gibt es Bestimmungen bezüglich der Pflanzabstände und der Höhe. Aber da ihr die Hecke entfernt habt, spielt das ja keineRolle mehr. Stauden und einjährige Pflanzen dürfen wachsen wie sie wollen. Wir haben auch so einen freundlichen Nachbarn (Oberstudienrat) Für den sind auch unsere Schneeglöckchen und Krokusse Unkraut. Ich habe deswegen an die Grenze zu ihm recht dicht Topinambur gepflanzt. Das ist ein Gemüse (die Knollen sind essbar), wird 2,50 m hoch, blüht schön, bietet super Sichtschutz und der Nachbar kann sich jetzt von mir aus schwarz ärgern. (Und das tut er auch)

Wenn euer Dorf nicht gerade an einem Wettbewerb teilnimmt, wird die "Gemeinde" sich da nicht aus dem Fenster lehnen. Natürlich kann so eine Zecke lästig sein, aber wie euer Grundstück aussieht, bestimmt immer noch ihr (wenn ihr die gängigen Bauvorschriften einhaltet). Du kannst ihr ja anbieten, dass sie sich euren Vorgarten selber hübsch zurecht machen kann. Wenn's euch gefällt, gibt's auch ne Tafel Schokolade. :D

Das kann die Gemeinde nicht und ich schätze das sind nur leere Drohungen.

Theoeretisch könntet ihr euren Garten komplett verwildern lassen ( frei nach dem Motto back to nature) und die Nachbarin könnte nichts dagegen ausrichten.

Es ist ja nicht so, dass Bäume in ihrem Garten die Sonne stehlen würden.

Sagt ihr einfach das nächste Mal, dass sie die Gemeinde ruhig rufen kann. Jemand kann zu euch kommen, bekommt etwas Nettes zu trinken, wird nett geplaudert (oder über die Nachbarin gelästert) und geht dann wieder, ohne dass sich was ändert. Das heißt, falls überhaupt jemand kommt und die sich nicht bereits am Telefon schief lachen.

Nachbarn dazu bringen, einen Zaun zu bauen

Hallo, unsere Nachbarin hat heute begonnen, die Thuja-Hecke herauszureißen. In Zukunft will sie da nichts außer einem normalen Maschendrahtzaun haben und weigert sich, sich auch nur mit einem Cent an einem neuen Zaun zu beteiligen. Wir wollen aber in unserem Wintergarten und auch dem eigentlichen Garten für uns sein und können gut darauf verzichten, dass sie neugierig, wie sie ist, immer zu uns herüberschaut. Deshalb suche ich jetzt nach effektiven Methoden, unsere Nachbarin dazu zu bringen, da möglichst bald einen möglichst hohen Zaun zu kaufen. Vielen Dank dafür schon mal im Voraus. LG

...zur Frage

Katze geht in Nachbars Keller?

Guten Tag zusammen

Wir haben zwei junge Kätzchen (Geschwister, 5 Monate alt), die wir seit einiger Zeit regelmässig raus lassen. Wir wohnen in einer EG Wohnung mit grossem Garten.

Leider ist es nicht möglich, den Garten vollständig einzuhagen. (Er gehlrt allen Eigentümern des Wohnhauses und die anderen wollen das nicht.)

Unsere Lieblinge sind sehr neugierig und schleichen seit einigen Tagen immer auf das Grundstück unserer Nachbarn. Das wäre ansich ja kein Problem, nur leider haben diese ein Fenster, welches in den Keller führt. Dieses Fenster lassen sie Tag und Nacht gekippt. Unsere kleinen Katzen sind beide schon mehrmals dort reingeklettert und von alleine nicht mehr raus gekommen.

Ich mache mir grosse Sorgen, was passiert, wenn sie dort stecken bleiben. Kippfenster sind für Katzen ja bekanntlich todesfallen. Ich habe bei den Nachbarn geklingelt, schon etwa 4 mal zu unterschiedlichen Tageszeiten (Morgens um 07:30, Mittags, Nachmittags und Abends um 19.00) Nie hat jemand geöffnet. Sie sind aber zuhause. Aus Ratlosigkeit habe ich eine höfliche Karte geschrieben. Ich habe mich entschuldigt dass unsere Katzen zu ihnen ins Haus geklettert sind und höflich darum gebeten, das Fenster in Zukunft zu schliessen oder ganz geöffnet zu lassen.

Leider kam keinerlei Reaktion, das Fenster ist immernoch gekippt. Ich verstehe, dass dies ja ihr Haus ist und sie das selber entscheiden können. Aber sie müssen doch verstehen, dass das für die Katzen sehr sehr gefährlich ist. Zudem wollen sie bestimmt nicht fremde Tiere im Keller haben...
Wir wollen unsere Katzen nicht den ganzen Tag in der Wohnung einsperren, aber momentan sind wir dazu gezwungen. Das Risiko wäre viel zu gross.

Ich bin am verzweifeln.
Hat irgendjemand Tipps oder eine Idee, was wir tun könnten? Vielen herzlichen Dank im Voraus!!

Alles Liebe
Elli

...zur Frage

Gartengrundstücksgrenze

Wir haben vor 4 Jahren ein Gartengrundstück von einer älteren Dame gepachtet. Zur einen Seite haben wir einen Nachbarn. Zwischen den Gartenstücken ist eine Hecke, dahinter ( von uns aus) sind Betonpfosten, an denen wohl mal ein Zaun war. Wir wollten nun an besagten Pfosten einen Zaun installieren, da unser junger Hund ständig versucht auszubüchsen. Unser Nachbar meint dass die Hecke sein ist und er keinen Zaun davor haben will wegen Anblick und dem Schneiden. Unsern Garten hatte vor einigen Jahren sein Bruder gepachtet und wir gehen davon aus, dass die damals den Zaun entfernt und die Hecke gepflanzt haben. Diese ist aber auf unserem Grundstück. Dürfen wir ( natürlich nicht ohne dem Nachbarn Bescheid zu sagen) den Zaun an den Grenzposten zu unserer Seite hin befestigen?

...zur Frage

Zaun aufstellen ohne Erlaubnis vom Vermieter?

Hallo ihr lieben!! Wir wohnen nun schon ein bisschen in unserer Wohnung mit Garten. Leider hat dieser Garten keinen Zaun, wir haben einen Hund der jedes mal abhauen kann oder zur Nachbarin rüber rast!! Unser Vermieter meint wir dürfen nicht so einfach einen Zaun aufstellen denn dies muss erst an einer Eigentümerversammlung besprochen werden. Diese war schon und alle haben beschlossen dass wir einen Teil einzäunen dürfen den Rest aber nicht. Denn dies wäre kein schönes Bild!! Den Zaun muss ich natürlich selber bezahlen. Und was ist mit meinem restlichen Garten? Weiß jemand Rat? Danke schon mal :)

...zur Frage

Welcher Zaun ist am besten geeignet?

Hallo,

Ich würde gerne unser Grundstück hundesicher machen. Meine Hündin ist ein Terriermix und ist sehr sportlich. Der Zaun in unserem jetzigen Garten ist 140 hoch und überhaupt kein Problem für sie, obwohl davor eine 1,60 m hohe Hecke steht.

Für den neuen Garten brauche ich ca. 200 m Zaun. Ich suche nach einer kostengünstigen Variante die aber trotzdem ausbruchsicher ist.

...zur Frage

darf ich meine hecke entfernen?

ich wohne in einer DHH un habe eine hecke in der mitte ( teilung der grundstücke ) und ein zaun ist auch noch dazwischen ! da meine nachbarin zu faul ist, diese zu pflegen, und die buchenhecke viel arbeit bereitet , kann ich sie nicht gleich ganz entfernen ? zaun würde dableiben . ich frage weil sie mir etwas davon erzählt hat, dass ich sie darüber 4 wochen vorher informieren müsste !?

freue mich auf antworten !

lg jutta

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?