Nachbar will Garage bauen, direkt an unser Grundstück und wir schaun dann auf eine Mauer?

12 Antworten

Hallo dslmaus1, schau mal bitte in dem Nachbarrechtsgesetz und in dem Landesbaurecht Deines Bundeslandes nach (Grenzbebauung und genehmigungserforderliche Anbauten/ genehmigungsfreie Anbauten). In jedem Bundesland ist dies anders geregelt. Benötigt Dein Nachbar eine Genehmigung zur Grenzbebauung muss er auch Deine Zustimmung mit einholen. Aber in den Gesetzen findest Du eigentlich alles was Du benötigst. Unter anderem kann Dir evtl. auch das Bauamt Auskunft geben. Ich wünsche Dir ein friedvolles Auskommen mit Deinen Nachbarn, denn missgestimmte Nachbarn können ganz schön Magenschmerzen verursachen. Vor allem, wenn man sich mit ihnen nicht mehr vernünftig unterhalten kann. Viel Glück, liebe Grüße, KatjaSusann

frag beim bauamt nach. kann man so schwer beantworten, da hier sowohl bundesgesetzte als auch landesgesetzte greifen. außerdem liegt wahrscheinlich noch ein bebauungsplan vor, der ist gemeinderecht.

das muss sowieso abgesegnet werden und evtl musst du dann was unterschreiben, wenns dir nix ausmacht...wenns dir aber schon was ausmacht, hat dein nachbar pech gehabt ;-)

Das wird wie bereits geschrieben je nach Bauvorschrift der Gemeinde ablaufen! Bei uns war es z.B. so, dass unser Nachbar OHNE Zustimmung Grenzbebauung mit seiner Garage machen durte. Einziges "aber" war die Länge. Er hätte nur 6m bauen dürfen, hätten wir nicht netterweise beim Amt gegengezeichnet, dass wir auch mit seinen geplanten 9m für die Garage einverstanden sind.

Die Landesbauordung wurde hier richtigerweise genannt, hierzu gab es 2010 eine Novellierung.

In BAWÜ dürfen Garagn bis 30 m² 9m Länge und im Mittel 3 m hoch direkt und ohne Baugenehmigung auf die Grenze gesetzt werden.

Kauf Dir ne Landesbauordnung im Buchladen oder online

Der Nachbar muss auch das Betreten seines Grundstückes zum errichten zulassen, jedoch muss er dies anmelden aber verwehren kann man es ihm nicht

vollbio

Was möchtest Du wissen?