Nach Intimrasur entsteht Juckreiz

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Immer wieder wird darüber berichtet und beklagt, dass nach der Rasur, besonders im Intimbereich, die Haut juckt, kleine unschöne Pickel kommen oder die Haare stopplig bleiben und nicht richtig abgehen. Leider ist es so, dass gerade zum Beginn der Rasur die noch sehr empfindliche Haut darauf mit Pickeln, Rötungen, Jucken oder sogar Blut reagiert. Deshalb sollte die Haut nach der Rasur entlastet werden, aber nicht mit scharfen Mitteln wie alkoholhaltigen AfterShaves. Alkohol schließt zwar die Poren, brennt aber auch sehr auf der Haut. Besser ist es sie mit Babyöl oder Babypuder oder einem zarten Hautpflegemittel einzureiben. Nach und nach, also je öfter und länger man sich rasiert, gewöhnt sich die Haut daran und auch die Pickel und das Jucken verschwinden. Ich habe aber aus genannten Gründen das Rasieren gegen Haarentfernungscreme ausgetauscht mit dem Erfolg, dass die Haut nun viel länger glatt ist, die Haare viel langsamer nachwachsen, sie nicht als Stoppeln wieder kommen und es keine Pickel gibt. Allerdings muss jeder "seine" Enthaarungscreme finden, da es bei den unterschiedlichen Herstellern auch unterschiedliche Ergebnisse geben kann (liegt wohl auch am Haartyp) und vor allem muss vorher an einer unbedeutenden Stelle (z.B. am Bein oder Arm) getestet werden, ob die Haut die Creme verträgt. Wenn ja, ist es eine super Alternative, die ich auf Grund eigener Erfahrungen sehr empfehlen kann. Allerdings muss jedem klar sein, der die Enthaarungschreme anwendet. Es handelt sich um Chemie. Nicht jede Haut verträgt alles und nicht jeder Hersteller hält auch, was er verspricht. Diese Erfahrung habe ich selber gemacht und musste erst meine Haarentfernungsmöglichkeiten, besonders für den Intimbereich finden.

Matzko 09.07.2011, 18:35

Danke für den Stern

0

Was benutzt du für einen Rasierer ? Evtl. sind die Klingen stumpf und die Haut wird dadurch mehr gereizt. Einwegrasierer sind meiner Meinung nach für den Intimbereich mist. Gut einschäumen die Haare. Und vorm nächsten Rasieren ca. 2-3 mm wachsen lassen das reizt auch nicht so stark.

lg

Ist das nicht normal wenn die Härchen nachwachsen? Sie sind ja anfangst kurz und rau und erst wenn sie länger werden werden sie weich. Das ist normal und falsch machst du nichts, denke ich o__O

deine haut ist es an "dieser" stelle noch nicht gewohnt. es gibt so etwas wie after-shave-balsam. vielleicht hilft es bei dir. mir hilft es, nachdem ich mich unter den achseln rasiert habe. es entsteh keine pickelchen mehr und juckt nix

evntuell einen anderen rasierer ausprobieren...auch mal einwegrasierer mehrerer firmen. es gibt viele unterschiede. ein bischen rumprobiern..aber du wirst irgenwann fündig

Sumse1990 09.07.2011, 00:23

stimmt mit der gewohnheit geht auch irgendwann der juckreiz weg, wenn das drum herum auch stimmt. DH

0

Hallo insatisfaction, 

bestimmt bist du mittlerweile ein Profi in Sachen Intimrasur, sollte dich deine Frage aber noch immer beschäftigen würden wir hier gerne noch ein paar Tipps  zur Intimrasur geben:

Was auf jeden Fall hilfreich ist, ist längere Haare vor der Rasur zu stutzen. Das klappt ganz gut mit einem Trimmer, z.B. dem Gillette FusionProGlide Styler. Für die sich anschließende eigentliche Rasur empfehlen wir den Gillette BODY, den Körperrasierer für den Mann.

Sehr wichtig ist es in dieser besonderen Region immer eine frische Klinge zu verwenden oder sie beim ersten Anzeichen von nachlassender Rasierleistung zu wechseln. Stumpfe Klingen können die Rasur erschweren und Hautirritationen, wie z.B. Pickelchen, hervorrufen. Ein Rasierer mit Indicator Strip (wie ihn auch der Gillette BODY hat) hilft dabei. Mit fortschreitender Abnutzung der Klinge verblasst der Strip.

Benutze dann am besten ein feuchtigkeitsspendendes Rasiergel, welches die Gleitfähigkeit deines Rasierers unterstützt – so „ziept“es weniger.

Am besten streichst du die Haut vorab glatt und ziehst den Rasierer dann so flach wie möglich – aber ohne Druck – über die Haut. Kleine sanfte Bewegungen helfen „Unfälle“ zu vermeiden. Ebenso hilfreich ist, wenn du zwischen den Zügen die Klinge oft und gründlich abwäschst.

Nach der Rasur freut sich die behandelte Region über Feuchtigkeit.

Schau dir auch gerne mal unser „How-to“-Video dazu an:

Viele Grüße & gutes Gelingen wünscht

Dein Gillette Team

weil es deine Haare noch nicht gewohnt sind, das ist ganz normal. je öfter desto besser ;)

Mit parfümfreier Wundheilsalbe (z.B Bebanthen) eincremen und kurz mit kaltem Wasser auf die rasierte Stelle. Und die Klingen 5 Minuten davor in antibakterieller Mundspülung einlegen und gut abspülen. Das klappt bei mir immer. Viel Glück ;)

tritt der juckreitz immer erst nach 2 tagen auf sinds einfach die neuen stoppeln,

das liesse sich nur durch tägliches nachrasieren verhindern...

und immer brav nen neuen rasierer nehmen, stumpfe klingen nützen nix, zerren nur an den häärchen und sorgen dafür dass du dich mit dem rasierer wund scheuerst...(ausserdem schneidet man sich mit ner stumpfen klinge viel schneller und böser als mit ner scharfen - kein scherz )

über die bakterien kolonieen die sich bei einem tag liegezeit ansammeln wollen mer mal garnicht reden :)

du könntest etwas baby oder sostiges öl mit duschgel oder rasierschaum mischen, wirkt wunder!

nach dem rasieren musst dich nicht mal eincremen, aber achte auch darauf, dass du die klinge regelmässig wechselst.

Direkt nach der Rasur Niveacreme drauf :) Oder Talkumpuder (Babypuder)

Sumse1990 09.07.2011, 00:18

macht sie doch

0

"Untenrum" :) 

Benutz einfach ein After Shave Balsam hinterher! Bei mir hat das von Dr. Severin für Frauen geholfen 

Könnte sein das du eine schärfere klinge brauchst oder eins vom cremezeugs nicht verträgst

am besten immer schön feucht halten

Was möchtest Du wissen?