Nach Handy verbot - einzug des Handy rechten?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, es ist nicht rechtens, eure Handy einzuziehen, wenn ihr sie nicht befehlswidrig am Mann hattet.

Allerdings seit ihr ganz frische Rekruten und da wird man euch erstmal einnorden. Wäre ich der KpChef, würde ich jedenfalls nicht sofort am 3. Tag der AGA meinen Zugführern in den Rücken fallen, indem ich sie mit einem unrechtmäßigen Befehl (durch den kein Schaden entstanden ist) bloßstellen würde. Stattdessen wird der Chef eurem Zugführer vermutlich den Rücken stärken und dann höchstens im stillen Kämmerlein belehren.

Aber ihr werdet davon vermutlich wenig bis gar nichts haben.

Persönliches Eigentum darf nur aufgrund einer freiwilligen Überlassungserklärung oder aufgrund richterlicher Anordnung beschlagnahmt werden.

1
@Apfelkind1986

Letzter Nachtrag:
Es ist schon unzulässig, euer Privatfach ohne konkreten Verdacht öffnen zu lassen.

Waren Chef und Spieß anwesend oder nur der Zugführer oder gar nur der Gruppenführer?

1
@AnnalenaPrechtl

Das ist sowas von unzulässig. Der darf nicht mal einfach so deinen Spind öffnen lassen, geschweige denn dein Privatfach.

0

Jede Armee der Welt funktioniert nach dem Prinzip von Befehl und Gehorsam, Punkt. Das aber weiß man, wenn man sich verpflichtet und wenn es einem nicht passt, geht man nicht hin. 

Da der Befehl keine Straftat beinhaltet oder gegen die Menschwürde verstößt, führst Du ihn einfach aus. 

Und jetzt geh hin und schalte das verdammte Handy aus! So wichtig bist Du nicht für die Welt und außerdem lassen sich über Handies auch Gespräche abhören. 

Da der Befehl keine Straftat beinhaltet oder gegen die Menschwürde verstößt, führst Du ihn einfach aus. 

Befehle, die gegen Dienstvorschriften oder Gesetze verstoßen, sind ebenfalls rechtswidrig.

0
@Apfelkind1986

Danke. Naja festnetz lässt sich auch anzapfn. Oder PC ich denkeaber nicht das ich abgehört werde. So wichtig spannend bin ich nicht... da tun mir eher die leutevom BNDoder von der NSA leid....

0

Du kannst auch (noch) kündigen, wenn dir die Bedingungen nicht passen.

Näheres ist von den Vorschriften/dem Vertrag abhängig. Da muss - egal ob Bundeswehr oder Büro - ganz klar geklärt sein, wie es sich mit privaten Sachen verhält. Sei es das Handy oder der Computer.

Ansonsten frage mal einen Vorgesetzen (nicht der wo dir das Handy abgenommen hat). Ansonsten gehört aber auch Disziplin dazu, und wenn das dadurch gefördert werden soll dann ist das wohl so.

Was möchtest Du wissen?