Nach Handy verbot - einzug des Handy rechten?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, es ist nicht rechtens, eure Handy einzuziehen, wenn ihr sie nicht befehlswidrig am Mann hattet.

Allerdings seit ihr ganz frische Rekruten und da wird man euch erstmal einnorden. Wäre ich der KpChef, würde ich jedenfalls nicht sofort am 3. Tag der AGA meinen Zugführern in den Rücken fallen, indem ich sie mit einem unrechtmäßigen Befehl (durch den kein Schaden entstanden ist) bloßstellen würde. Stattdessen wird der Chef eurem Zugführer vermutlich den Rücken stärken und dann höchstens im stillen Kämmerlein belehren.

Aber ihr werdet davon vermutlich wenig bis gar nichts haben.

Persönliches Eigentum darf nur aufgrund einer freiwilligen Überlassungserklärung oder aufgrund richterlicher Anordnung beschlagnahmt werden.

1
@Apfelkind1986

Letzter Nachtrag:
Es ist schon unzulässig, euer Privatfach ohne konkreten Verdacht öffnen zu lassen.

Waren Chef und Spieß anwesend oder nur der Zugführer oder gar nur der Gruppenführer?

1
@AnnalenaPrechtl

Das ist sowas von unzulässig. Der darf nicht mal einfach so deinen Spind öffnen lassen, geschweige denn dein Privatfach.

0

Jede Armee der Welt funktioniert nach dem Prinzip von Befehl und Gehorsam, Punkt. Das aber weiß man, wenn man sich verpflichtet und wenn es einem nicht passt, geht man nicht hin. 

Da der Befehl keine Straftat beinhaltet oder gegen die Menschwürde verstößt, führst Du ihn einfach aus. 

Und jetzt geh hin und schalte das verdammte Handy aus! So wichtig bist Du nicht für die Welt und außerdem lassen sich über Handies auch Gespräche abhören. 

Da der Befehl keine Straftat beinhaltet oder gegen die Menschwürde verstößt, führst Du ihn einfach aus. 

Befehle, die gegen Dienstvorschriften oder Gesetze verstoßen, sind ebenfalls rechtswidrig.

0
@Apfelkind1986

Danke. Naja festnetz lässt sich auch anzapfn. Oder PC ich denkeaber nicht das ich abgehört werde. So wichtig spannend bin ich nicht... da tun mir eher die leutevom BNDoder von der NSA leid....

0

Du kannst auch (noch) kündigen, wenn dir die Bedingungen nicht passen.

Näheres ist von den Vorschriften/dem Vertrag abhängig. Da muss - egal ob Bundeswehr oder Büro - ganz klar geklärt sein, wie es sich mit privaten Sachen verhält. Sei es das Handy oder der Computer.

Ansonsten frage mal einen Vorgesetzen (nicht der wo dir das Handy abgenommen hat). Ansonsten gehört aber auch Disziplin dazu, und wenn das dadurch gefördert werden soll dann ist das wohl so.

Handy Ladegerät lädt so langsam?

Woran liegt das, wenn ein Ladegerät ewig zum Laden des Handys braucht? Liegt das am Kabel oder am Stecker?

...zur Frage

handy bei der Bundeswehr

Ist es erlaubt , während des trainings bei der Bundeswehr ein Handy mit sich zu tragen ? Und wenn ja , haben die da mobiles internet ? Und wie ist es Abends oder Nachts , wenn sie kein Training haben ?

...zur Frage

Bundeswehr Grundausbildung (Dienstzeit) Handy erlaubt?

Hallo und zwar fängt meine Grundausbildung am 1.12 an in Weiden als Panzergrenadier und meine frage lautet darf man während seiner Dienstzeit sein Handy benutzen? Oder eher nicht und wie ist das wenn man z.B in den Wald geht darf man es da mitnehmen z.b bei Biwack

Danke für die Antwort

...zur Frage

Was bedeuten die Profile von Nokia-Handys?

Ich habe mir ein neues Handy gekauft. Leider weiß ich nicht was die verschiedenen Profile bedeuten und welche Funktion sie haben. Was "Allgemein" und "lautlos" ist weiß ich ja, aber außer denen gibt es noch "Besprechung", "Draußen", "Pager" und "Offline". Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...

...zur Frage

habe mein Handy verlegt, es müsste irgendwo zuhause liegen, wie finde ich es wieder?

habe das handy versucht zu finden indem ich überall hingelaufen bin und es angeklingelt habe, ich habe es aber nicht gehört. vielleicht ist es ja auf lautlos. das handy ist aber noch an. weiß jetzt nicht weiter...

habe lookout drauf galube ich, aber es wird ein oirt angezeigt der nicht bei mir zuhause liegt, wo ich es zuletzt hatte, es ist zu ungenau damit zu orten

...zur Frage

Wie findet ihr meine Geschichte? Bitte seid ehrlich. Danke.

Durch das Klingeln meines Handys wurde ich geweckt. Ich rappelte mich hoch und suchte den Lichtschalter. Schließlich hatte ich ihn gefunden, allerdings konnte ich mein Handy nicht finden. So ein Mist, immer dann, wenn man diese Viecher braucht, kann man sie nirgends finden..Ah da bist du ja. Ich fand es auf dem Boden unter meinem Bett, aber ich konnte es nicht mit einem Armgriff erreichen. Also drückte ich mich so flach wie es nur ging auf den Boden, schob mich mit einer schlangenähnlichen Bewegung unter mein Bett und bekam mein Handy zu fassen. Meine Chefin. Nur kurz nebenbei erwähnt, ich arbeite seit zwei Monaten als Reinigungskraft in einem Restaurant. Weil das Restaurant aber ein "bis tief in die Nacht geöffnet haben-Restaurant ist, liegt meine Arbeitszeit im Bereich von 1:00 Nachts bis 7:00 Uhr morgens, da das Restaurant wiederum auch früh aufmacht für die ordentlichen Frühaufsteher, die sich vor dem Arbeitsbeginn noch einen Kaffelatte mit extra wenig Milch und besonders wenig Zucker gönnen wollen. Nichts für mich. Ich bin eher so der "ich hol mir noch einen heißen Kakao mit besonders viel Sahne und besonders viel Marshmellows"-Typ. Ich wäre ja froh, wenn ich mich auch nur mal ansatzweise vernünftig ernähren würde. Aber bei meinem Job brauche ich eben besonders viele Kohlenhydrate. Schlechte Ausrede, ich weiß. Um jetzt zurück zu meiner Chefin zu kommen: Ja, meine "liebe" Chefin. Von außen ist sie so der absolute Barbietyp. Das heißt, sie kommt jeden Tag perfekt gestylt zur Arbeit. Perfekte Haare, perfektes Make-Up, perfekte Klamotten.(Und das soll nicht herablassend oder beleidigend für die sein, die auf ihr äußeres achten und besonders darauf aufpassen, dass sie gut aussehen)Und genau diese Chefin war gerade dabei mich anzurufen. Vollkommen außer Atem von meiner Schlangenaktion von vorhin, nahm ich ab. ,,Hallo?" ,,Ach sieh an. Haben Sie sich doch dazu entschieden abzunehmen?" ,,Entschuldigen Sie, aber ich habe mein Handy nicht so schnell gefunden, bin ein wenig...." ,,Tollpatschig? Unzuverlässig? Vergesslich?" Du blöde Kuh du, dachte ich still in mir. ,,Überrumpelt von Ihrem Anruf, wollte ich sagen." ,,Ahja.. wie dem auch sei, ich wünsche das Sie zu mir ins Büro kommen." ,,Jetzt?", fragte ich verwirrt. ,,Nein morgen.. natürlich jetzt!", antwortete sie rasch und wirkte leicht genervt. ,,Na gut, dann komm ich sofort. Bis gleich." Ohne ein Aufwiedersehen zurück zu geben, legte sie auf. Ich atmete tief ein und aus, zog mir schnell ein paar Klamotten an, die noch sauber und einigermaßen angemessen aussahen, und stieg in mein Auto. Ich fuhr los und kaum zehn Minuten später war ich angekommen. Ich öffnete die Eingangstür des Restaurants und lief in Richtung Büro, wo ich auch schon ihr Parfum von Channel riechen konnte. Ihre Assistentin, die eigentlich unsere Praktikantin war, bat mich noch kurz Platz zunehmen bis ich gleich aufgerufen würde. Also setzte ich mich auf einen der Holzstühle und schaute mich um.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?