Nach Erbrechen weiter trinken?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es möge mir einmal jemand eine stichhaltige Erklärung für eine solche Kampfsauferei geben.

Was bitte schön ist so erstrebenswert daran besoffen zu sein?

Warum muß anschließend die Allgemeinheit die Kosten für den möglichen Krankenhausaufenthalt und den dazugehörigen Krankentransport tragen?

Bezahlt ihr diese Kosten dann freiwillig?

Also wenn man sich übergibt, dann hatte der Körper schon definitiv zu viel gehabt.

Extra Erbrechen wäre sogar doppelt schlecht, der Alkohol und die Magensäure reizt dann nochmal schön die Speiseröhre, die durch den Alkohol nacher nochmal gereizt wird.

Ich meine, was erhofft er sich davon? Schlecht wird ihm so oder so werden wenn er zuviel trinkt. Er könnte halt eher vorher was fettiges Essen, wenn er mehr "Vertragen" will. Aber warum will er das, was soll das für einen Sinn haben, ich verstehe da die Logik nicht so ganz dahinter.

Boah bitte trinkt einfach gar nicht seid ihr eigentlich komplett bescheuert. Es ergibt nichtmal sinn davor absichtlich zu erbrechen. Ihr redet von sekt nach ein glas sekt ist man noch lang nicht betrunken wohlmöglich spürt ihr da noch gar nix. Und wenn ihr whisky trinkt merkt ihr schon wann ihr betrunken werdet und es reicht. Also jetzt mal im ernst ihr seid bestimmt noch voll jung habt ihr überhaupt schon mal alkohol getrunken

Ja haben wir schon oft genug. Er nimmt Blockerspritzen deshalb ist er nach 2 FLASCHEN Sekt natürlich schon betrunken. Aber danke 😁

0

Hää dann soll er halt nicht soviel sekt trinken davor.

0

Was möchtest Du wissen?