Nach der 10. Klasse Gymnasium auf FOS wechseln?

3 Antworten

Bitte beachte, am Gymi kannst Du ausser in Bayern und Sachsen aber auch Fachhochschulreife machen.

Auf einer FOS wie z.B. Wirtschaft bekommst Du auch nichts geschenkt und hast dann in der 11 noch dieses lästige Praktikum an 3 Tagen in der Woche, wodurch sich die reine Schulzeit deutlich reduziert, aber der Stoff muss durch. Hört sich bereits deutlich nach Stress an.

Vermutlich wird Mathe dann nicht ganz das Niveau vom Grundkurs auf dem Gymi haben, aber wie gesagt, bei deutlich weniger Zeit.

Das wäre z.B. nur sinnvoll, wenn Du eine Beamtenlaufbahn im gehobenen Dienst damit anstrebst. Dafür braucht man ja nicht unbedingt das Abitur.

Hey, ich denke mal meine Antwort kommt nicht zu spät.

Gehe auch auf ein Gymnasium in Bayern und habe einfach dieselben Problemfächer wie du. Stehe jetzt auf einem Schnitt von 2,6 (was ich zwar nicht so schlecht finde, aber auch nicht wirklich gut), deshalb habe ich mich auch dafür entschieden nach der 10. Klasse auf die FOS zu wechseln und ich denke auch nicht dass ich es bereuen werde.

Man hat zwar einen ständigen Wechsel von Schule und Praktikum, ich persönlich finde das aber ganz gut und abwechslungsreich.

Und falls du schon weißt was du später machen möchtest und dafür nicht unbedingt dass allgemeine Abitur benötigst, ist die FOS genau das richtige.

Du hast einf nicht mehr so viel Stress wie auf dem Gymnasium, ich weiß wovon ich rede 😂

Und selbst wenn du das allgemeine Abitur brauchst kannst du das auf der FOS, wenn du die 13. klasse noch dazu machst, auch noch erreichen. Also spricht echt nichts dagegen :)

bin gespannt wie du dich entscheidest, ich war nämlich anfangs echt verzweifelt, aber jetzt weiß ich was ich will

Die Fachoberschule hat zum Ziel, eine Fachhochschulreife zu vermitteln also die Schüler/innen fit zu machen für ein Studium an einer Fachhochschule. Sollte ein solches Studium nicht deine Absicht sein, dann macht es auch nicht viel Sinn, eine FOS zu besuchen. Falls doch, dann wird es - bei deinen Schwierigkeiten in Mathematik und Physik - hoffentlich nicht die FOS Technik sein, weil da die Gefahr zu scheitern, für dich sehr groß wäre. Mein Vorschlag ist: Da es offensichtlich zweifelhaft ist, dass Du das Abitur am Gymnasium erfolgreich ablegen würdest, scheint es mir besser, mit der Mittleren Reife vom Gymnasium abzugehen und eine Berufsausbildung (Lehre) zu machen. Du hättest danach immer noch die Möglichkeit, in einem Jahr die Fachhochschulreife an der FOS zu erwerben.

Also ist ein Abschluss an einer FOS auch nicht zu empfehlen? (Und nein ich würde ganz bestimmt nicht den technischen Zweig wählen). Eigentlich hätte ich halt schon gerne einen Abschluss (Abitur oder Fachhochschulreife) bevor ich eine Ausbildung oder so mache, zumal ich ja noch nicht mal richtig weiß was ich beruflich machen will ...

Aber danke schon mal für die Antwort.

0

von Gymnasium auf FOS wechseln? :)

hallo, ich bin im moment in der 10. klasse auf einem bayrischen gymnasium und ich überlege ob ich nicht nach diesem jahr auf die fos wechseln soll, denn obwohl das schuljahr noch nicht lange geht hatte ich schon einen nervenzusammenbruch und bin jeden tag den ganzen tag nur am lernen. und trotzdem schreibe ich nur 3er.

außerdem hab ich 3 mal die woche nachmittagsunterricht (jeden montag sogar bis 5 uhr). ich weiß dass man auf der FOS auch nichts geschenkt bekommt aber ich weiß nicht wie ich das allgemeine abitur schaffen soll wenn es anfang der 10. schon schwer wird. bis jetzt hatte ich eigentlich nie Probleme in der schule (ohne zu lernen 3er schnitt). da diese noten aber mein realschulabschluss sind streng ich mich sehr an.

ich weuß auch schon ziemlich genau was ich später mal beruflich machen will und das ist nur ein ausbildungsberuf aber man kann darauf aufbauend studieren und da würde auch ein Fach Abi reichen.

hat jemand erfahrungen damit gemacht? und wenn ich noch die 11. klasse gymnasium abschließe und danach auf die fos gehe muss ich doch trotzdem nochmal in die 11. oder? weil wir ja kein bwr haben.

danke im voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?