Nach dem Prinzip von le chatelier: Ist die Reaktion exo-/ oder endotherm?

2 Antworten

Ich denke dass der Zerfall vom PCl5 endotherm ist, denn die Reaktionsgleichung ist in meinen Augen wie folgt:

Cl2 + PCL3 <---> PCL5 + Energie

denn je wärmer dass es wird, desto mehr verschiebt sich das GG auf Eduktseite.

 

Zur Berechnungen der Gleichgewichtskonstante K schaue ich meine Unterlagen nochmals an und falls ich dir weiterhelfen kann, melde ich mich.

Cheers

Der endotherme Zerfall des Phophor(V)-chlorids erfolgt nach der Reaktionsgleichung

PCl₅ --> PCl₃ + Cl₂

Es ist also für die beim Zerfall entstehenden Produkte n(PCl₃) = n(Cl₂).

Weiter ist die Gleichgewichtskonstante K für diese Reaktion

K = [c(PCl₃) · c(Cl₂)] / c(PCl₅)

Wie musst Du nun bei den Berechnungen vorgehen?
a) Berechnung von n(PCl₅) für die gegebene Masse m(PCl₅) =10,5 g.

b) Es zerfallen w(PCl₅) = 40 %. Welche Stoffmengen an Produkten und Edukt sind dann im Gleichgewicht bei der vorgegebenen Temperatur vorhanden?

Es ist dann K für T = 180 °C:

K = 1/V · [n(PCl₃) · n(Cl₂)] / n(PCl₅)

Solltest Du die Gleichgewichtskonstante für die oben umgekehrt zu schreibende Reaktionsgleichung angeben müssen, dann wäre das der Kehrwert von K.

Stoffmengen, Teilchenanzahl und Masse der Stoffportion berechnen

Wie rechnet man die oben genannten Dinge aus? Ich hab jetz hier zB so ne Aufgabe und hab auch die Lösung dazu weiß aber nicht wie ich da drauf komme

Stoffmenge berechnen: 5*10hoch24 (weiß nicht wie man das schreibt) Schwefel-Atome (32u) Lösung: 8,3 mol

Teilchenanzahl berechnen: 1,5 mol Wasser (Sauerstoff= 16u, Wasserstoff= 1u) Lösung: 9*10hoch23

Masse der Stoffportion berechnen: ach ne stopp das hab ich verstanden

noch ne Aufgabe zur Stoffmenge: Wie groß ist die Stoffmenge einer Kohlenstoff-Portion mit der Masse m=0,2g? (C: 12u) Lösung: 0,017 mol

...zur Frage

Waren alle Elemente ursprünglich radioaktiv?

jetzt als alter Mensch interessieren mich plötzlich Themen aus Physik- und Chemieunterricht. ich meine mich erinnern zu können, irgendwo gehört oder gelesen zu haben, daß alle Elemente einmal radioaktiv gewesen seien, zumindest zu einem gewissen Grad. Radioaktivität erlischt im Laufe der Jahrmillionen bzw -Milliarden, stimmt das?

...zur Frage

Gleichgewichtskonstante berechneen?

Ausgehend von 1200 mol Kohlenstoffdioxid und 1500 mol Wasserstoff findet man nach der Gleichgewichtseinstellung noch 500 mol Wasserstoff. Berechnen Sie die Gleichgewichtskonstante Kc der Reaktion.

Ich verstehe nicht wie ich hier die Gleichgewichtskonstante ausrechnen soll... weil es ist jeweils nur die Stoffmenge gegeben, wie soll ich also die jeweilige Konzentration berechnen um auf die Konstante zu kommen?

Kc = c(B) c(c) / c(A) c(B)

...zur Frage

Ist verbrennen von Holz eine exo- oder endotherme Reaktion?

Im buch steht exo aber ich dachte es ist endotherm wenn man Energie im Form von Wärme benutz aber am Diagramm erkennt man dass es exotherm ist woran liegt das?

...zur Frage

Wie kann ich die Masse berechnen (Chemie) aus dieser Verbindung?

Was muss ich rechen, um die masse zu bekommen? ich verzweifele an der Aufgabe die masse von Zinksulfid zu berechnen. Gegeben ist die Reaktion von 4,08g Zink und 2 g Schwefel. Kann mir jemand helfen?Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?