Nach dem Prinzip von le chatelier: Ist die Reaktion exo-/ oder endotherm?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der endotherme Zerfall des Phophor(V)-chlorids erfolgt nach der Reaktionsgleichung

PCl₅ --> PCl₃ + Cl₂

Es ist also für die beim Zerfall entstehenden Produkte n(PCl₃) = n(Cl₂).

Weiter ist die Gleichgewichtskonstante K für diese Reaktion

K = [c(PCl₃) · c(Cl₂)] / c(PCl₅)

Wie musst Du nun bei den Berechnungen vorgehen?
a) Berechnung von n(PCl₅) für die gegebene Masse m(PCl₅) =10,5 g.

b) Es zerfallen w(PCl₅) = 40 %. Welche Stoffmengen an Produkten und Edukt sind dann im Gleichgewicht bei der vorgegebenen Temperatur vorhanden?

Es ist dann K für T = 180 °C:

K = 1/V · [n(PCl₃) · n(Cl₂)] / n(PCl₅)

Solltest Du die Gleichgewichtskonstante für die oben umgekehrt zu schreibende Reaktionsgleichung angeben müssen, dann wäre das der Kehrwert von K.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke dass der Zerfall vom PCl5 endotherm ist, denn die Reaktionsgleichung ist in meinen Augen wie folgt:

Cl2 + PCL3 <---> PCL5 + Energie

denn je wärmer dass es wird, desto mehr verschiebt sich das GG auf Eduktseite.

 

Zur Berechnungen der Gleichgewichtskonstante K schaue ich meine Unterlagen nochmals an und falls ich dir weiterhelfen kann, melde ich mich.

Cheers

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?