Muttermal mit Apfelessig entfernen?geht das?

6 Antworten

Ich habe das selber vor einiger Zeit ausprobiert.

Abends habe ich ein kleines Stück Wattebausch (nur so groß wie das Muttermal selber) in Bio-Apfelessig getunkt und dann mit einem Pflaster auf die Haut "geklebt".

Das ganze habe ich drei Nächte hintereinander so gemacht, dann ist es ganz schwarz geworden und hat ausgesehen als wäre es Schorf. Daraufhin habe ich damit aufgehört und nichts mehr gemacht.

Nach etwa einer Woche ist das Muttermal dann abgefallen und hat ein kleines Loch hinterlassen, dieses ist dann eine Narbe geworden, aber mit Narbencreme wieder weggegangen.

D.h. bei mir hat es funktioniert! : )

Allerdings war ich dazwischen auch beim Hausarzt um zu checken, dass eh alles in Ordnung ist!

Lg

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich denke nicht.

Wenn sich das Muttermal nicht gerade verfärbt oder größer wird bzw an einer sehr offensichtlichen Stelle liegt, würde ich damit einfach Leben.

Ich denke eher nicht :D . Da sollte man eher zum Hautarzt gehen .

Ich bin zwar weder Ärztin, noch habe ich sowas jemals gehört, aber: Nein, das geht ganz sicher nicht.

Das kann nicht funktionieren!

Was möchtest Du wissen?