Mutter meiner bff hat krebs wie kann ich ihr (bff) iwie helfen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi, 

Ja kann voll verstehen was du meinst sowas ist immer total doof und man weiß gar nicht wie man sich verhalten soll Stimmt's? 

Ich würde ihr zeigen dass ich mit ihr mitfühle aber nicht die ganze Zeit darüber Sprechen, manchmal ist Ablenkung dass beste! Wenn sie nicht selbst mit dem Thema Krebs anfängt musst du dass ja auch nicht mache... :)

Ich finde kleine Überraschungen ganz Toll! 

z.B. Eine Schokolade mit einem Zettel dran mit Lieben Gedanken (wenn du verstehst was ich meine) :)

Lg Elena :)

Du musst ihr nicht in dem Sinne helfen oder sie aufmuntern, sondern Du mußt einfach nur dasein, wenn sie Dich braucht und ihr zuhören.

Ich denke du solltest einfach nur für sie da sein, mit ihr reden oder auch trösten.

So hart es auch klingt, du wirst da wenig helfen können. :-(

Deine beste Freundin sollte vielleicht mal mit ihrer Mutter zum Arzt gehen.
Den kann sie dann fragen wie die Chancen sind das sie wieder gesund wird, aber auch was sie machen kann um ihrer Mutter beizustehen.

Dir aber auch deiner Freundin viel viel Kraft das ihr das schafft.

Und ihrer Mutter drücke ich ganz fest die Daumen das sie bald wieder gesund ist.

Indem Du zu ihr stehst, jedoch nicht aufdringlich wirst und ihr zu "helfen" versuchst.

Such einen Arzt auf, der eine Sauerstoffaustausch Kur macht und Vitamin C Intranvenös zur behnadlung von Krebs gibt. Auch sollte man Vitabiosa, Co-Enzym Q10, L-Arginin und Vitamin D3 nehemen.

Was möchtest Du wissen?