Muss man die Klassenkasse bezahlen?

4 Antworten

Wenn es bei Euch nicht schriftlich anders geregelt ist, besteht keine Verpflichtung zur Einzahlung. Du hast dann aber auch kein Recht auf Auszahlung. Sprich: Wenn alle anderen beim Ausflug ihr Eis aus der Klassenkasse bezahlen, stehst Du dumm da.

Und ja, normalerweise gehört es dazu, zumal sich die Beträge ja in engen Grenzen halten.


Wieso soll ich dumm da stehen,wenn ich vor Ort es bezahlen kann? Dann weiß ich auch ganz genau wo das Geld hin geht.

0

Ja, so etwas wird auf dem Elternabend besprochen wie hoch der Betrag sein wird, den man dann jeden Monat bezahlen muss. Daraus finanzieren sich die Schüler Aktivitäten oder sonstiges, daher ist es ein muss.

Wie meinst du das? 😂😂😂 Also bei uns gibt es immer einen festen Betrag den man jedes Schuljahr zahlen muss und damit werden dann ein paar Ausflüge unternommen.☺

Habe ich nach der 10.Klasse in Nordrhein-Westfalen die Mittlere Reife?

Hallo, ich besuche ein Gymnasium in Nordrhein-Westfalen!

...zur Frage

Klassenkasse Auszahlung bei schulwechsel?

Hallo zusammen.

Wir ziehen am Schuljahresende um. Mein Sohn besucht die 2. Klasse heute beim Elternabend sagte die kassenwartin das wir über 11xx euro drin haben. Einige Aktivitäten machen sie jetzt wohl noch aber das zahlen auch die Eltern selbst. Nun ist meine Frage hat mein Sohn ein Anspruch auf dasbisher eingezahlte Geld? Nicht zweckgebunden!

Ich meine bei 5 oder 10 euro würde ich nichts sagen, aber ich habe zwei Kinder für die ich in der neuen Schule auch in eine klassenkasse einzahlen muss/soll... wir reden hier von ca 40/50€ für ein Kind!

Bei der letzten Elternversammlung würde wohl per Handzeichen entschieden das Gelder die da rein geflossen sind auch nicht mehr an den Schüler zurück gehen können.

Habt ihr damit irgendwelche Erfahrungen?

...zur Frage

Klassenkasse und Datenschutzbestimmungen?

Hallo,

ich bin Lehrerin und sammel jeden Monat eine Klassenkasse von meinen Schülern ein, die ich verwalte. Nachdem ich wegen einer Stimmbandentzündung länger krank war, habe ich heute an die Tafel geschrieben von welchen Schülern ich noch Klassenkasse bekomme und welche schon bezahlt haben, damit es nicht in Vergessenheit gerät. Soll natürlich nicht ewig stehen bleiben, aber mal so ein paar Tage zur Erinnerung, damit es auch ankommt. Ich persönlich habe das als nicht so tragisch empfunden, da ich es auch aus alten Schulen so kenne und es mit diesem Vorgehen bisher keine Probleme gab. Nun hat mich aber ein Vater angerufen und zu bedenken gegeben, dass dieses Vorgehen gegen den Datenschutz verstoße und so überhaupt nicht gehe. Ich möchte meine Schüler natürlich nicht diskreditieren und auf keinen Fall gegen den Datenschutz verstoßen. Aber ein bisschen Druck möchte ich mit der im Klassenraum "öffentlichen" Erinnerung natürlich schon ausüben, damit das Geld auch ankommt. "Zahlungsschwache" Schüler habe ich davon allerdings ausgenommen, da ich mit ihnen bereits interne Regelungen getroffen habe. Habe mich mal im BGB umgeschaut, aber nichts zu Datenschutz und Klassenkasse gefunden. Kennt sich da vielleicht jemand aus? Hat vielleicht noch jemand eine andere Idee, wie eine "Erinnerungsstütze" aussehen könnte? Ich dachte auch an Zettel, aber wie ich meine "Pappenheimer" kenne, verschwinden die auf nimmer Wiedersehen in den Schultaschen.

...zur Frage

Ist am 4.2 in Nordrhein-Westfalen schulfrei?

...zur Frage

Paket von Rheinland-Pfalz nach Nordrhein westfalen

Eine Freundin ( sie kommt aus Nordrhein - Westfalen) möchte mir das Buch 'Evermore' zuschicken zum ausleihen . (habe keine ahnung wie schwer das buch ist) Ich wohne in Rheinland - Pfalz . Wieviel Versandkosten muss man von NRW - RLP und zurück einzeln und insgesammt bezahlen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?