mündliche prüfung realschule 10.klasse (nrw)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In Mathe leuft das so ab,

Du bekommst eine Aufgabe von deiner Mathelehrerin und dem Prüfer. Dannach hast du 10 Minuten Zeit um dich mit dieser Aufgabe vertraut zu machen.

Nach den 10 Minuten musst du einige Fragen beantworten und auch den ein oder anderen Weg schriftlich darstellen wie du hier und da handeln würdest. Um eine 1 oder eine 2 zu erhallten solltest du dazu auf Hinweise von deine Mathelererin verzichten. Versuch ruhig zu bleiben und wenn du nicht weißt wie du weiter machen sollst atme einmal tief ein und aus. Mach dir am besten in diesen 10 Minuten ein paar Notizen und versuch so klar und ausführlich wie möglich zu antworten.

(Viel Glück).

also meine Schwester musste mal in so eine mündliche Prüfung, das war allerdings beim Abiturabschluss... sobald ich weiß kommst du rein, dein Mathe Lehrer/in und ich vllt auch Klassenlehrer/in sitzt da zusammen mit dem Prüfer. Das ist sobald ich weiß jemand anderes.. dann sitzt du da und laberst erstmal über dein Thema und wirst bei mängeln auch noch Abgefragt .. Sobald ich weiß ist die chance eine 1 oder eine 2 zu bekommen ziemlich gering und vorallem wenn du bei der Vornote ne 3 und der ZAP ne 5 hast... ich hoffe ich konnte dir helfen kp ob das überall so ist :))

Ganz easy. Du lernst einfach nochmal den Stoff zu den vier Themen, dann kriegst du 1-2 leichte Fragen dazu, evtl musst du was auf der Tafel aufzeichnen. Du erzählst einfach alles, was du weißt und über den Stoff gelernt hast, auch wenn dir nicht das richtige einfällt.

Ich weiß dass es keine Antwort ist, aber: Es steht nicht gut um mich in mathe und wahrscheinlich werde ich auch in die mündlich Nachprüfung gerufen. Wie war denn deine so? Lg:)

Was möchtest Du wissen?