Mülltrennung, Wäschetrennung in der 1-Zimmer-Wohnung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In welchem 16stöckigen Haus ist kein Fahrstuhl?

Wäsche trennt man erst beim Waschen. Und wenn Wäschekörbe nicht die Größe einer Regentonne haben, muss man halt jede Woche waschen.

Was die Mülltrennung angeht, gibt es auch größere Mülleimer. Plastemüll wäscht man ab, so Lebensmittel drin waren, dann fängt er auch nicht an zu leben. Und Biomüll kann man auch so in Papier einwickeln und in Abfallbehälter tun, dass es auch nicht gleich streng riecht. Und wenn du mal das Haus verlassen musst, was sicher unter der Woche öfter der Fall ist, nimmst du den Müll gleich mit.

Hast du keinen Balkon?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ComputeriFreak
26.10.2015, 18:30

Der Fahrstuhl ist defekt und die Reparatur kann noch Wochen dauern.... Ich arbeite momentan von zu Hause aus, auf Grund meines gesundheitlichen Zustandes.. und nein ich hab keinen Balkon. Es ging mir in erster Linie gar nicht um den Geruch, sondern viel mehr darum den Müll platzsparend zu lagern...

0

Das Problem der Wäschetrennung versteh ich nicht.Ich trenne die Wäsche erst,wenn ich sie in die Maschine einräume.Davor landet sie unsortiert im Wäschekorb.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäschetrennung ist bei mir genau gleich. Papier kommt in einen kleinen Karton, den bringe ich einmal die Woche raus. Rest- und Biomüll kann ich auch nicht trennen. Plastikverpackungen vermeide ich, so gut es geht, meist landet das aber auch im Restmüll.

Und 16. Stock ohne Fahrstuhl ? Da kann man sich doch prima abseilen! ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?