Mückenstiche, warum nicht kratzen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

  • Je mehr man einen Mückenstich aufkratzt, je doller juckt es und je doller brennt es und vor allem es kann sich eine Infektion entwickeln.

  • Einfach ausgrdrückt, wer kratzt verlängert sein Leiden.

  • Sofort, wenn man von einer Mücke gestochen worden ist, eine frische Zwiebel nehmen und auf die Wunde halten (vorher natürlich aufschneiden, so dass der Saft herauskommen kann!). Der Saft zieht sofort in den Stich ein und bekämpft den Juckstoff in der Haut. Dies geht aber nur bei einem frischen Mückenstich.

elenore 16.10.2010, 17:20

Vielen Dank für den Stern!

0

Weil du dann die Haut verletzt, es sich entzünden kann und der Schorf länger zum heilen braucht als der Juckreiz anhält. Mach Spucke drauf, hilft bei mir.

Die mücken hinterlassen mit ihrem Speichel eine Substanz, die das bekannte jucken auslöst. Sinn dessen ist, das der Betroffene kratzt und somit winzige Äderchen in der Haut freilegt. Mücken riechen dann das Blut das daraus austritt und kommen gern auf dich zurück.

Wenn du also nicht kratzt, hilft es dich vor weiteren Steckattacken zu schützen.

Moskito 12.10.2010, 00:24

Endlich mal ein wirklich gutes Argument, nicht mehr zu kratzen. Ich werde es ausprobieren!

0
crashlady 12.10.2010, 00:25

Das habe ich noch nie gehört, jedoch daß eine Mücke nach einem Stich gut und gerne 3 Tage satt ist, das Blut für die Eier braucht und nach der Eiablage stirbt. Letztlich erst die Maus-Sachgeschichte dazu gesehen.

0
Moskito 12.10.2010, 00:30
@crashlady

Och Manno! Jetzt werde ich doch wieder kratzen. Aber sie fallen eh alle über mich her und kratzen werde ich sowieso....

0
Yugeuner 12.10.2010, 00:36
@Moskito

Wenn du unbedingt kratzen musst, dann creme dich am Besten danach ein. Hauptsache ist, das kein Blut an der Oberfläche deiner Haut ist.

0

Weil das Gift sich dann verteilt - Fazit : der Mückenstich wird größer !

Es gibt unterschieldiche hauttypen , vielleicht liegt es auch daran das die muecke nicht mehr soviel Gift hatte, ..

kann in seltenen fällen sogar zur blutvergiftung führen (schon erlebt, nich witzig)

weil sich der Stich dann entzünden kann. Dan juckt es noch mehr und es heilt langsamer. Gegen das nervige Jucken hilft Teebaumöl gut.

Wenn ich nicht kratze hab ich etwa 4h bis zu einem halben Tag was von dem Stich, wenn ich kratze sinds etwa 2-3 Tage.

Was möchtest Du wissen?