Morgens immer ausgetrocknet

2 Antworten

Dann hast Du wohl den Tag zuvor schon zu wenig getrunken, denn Nachts im Schlaf verliert man ja auch durch die normalen Körperfunktionen (Schwitzen, Atmung etc.) eine gewisse Menge an Wasser. Und das in Verbindung mit dem Defizit des Vortages könnte zu den beschriebenen Symptomen führen.

Schütt Dir den Liter halt mal am Abend rein und schau, wies dann am nächsten Morgen ist.

Evtl. ist die luft in dem raum in dem du schläfst zu trocken, läuft die heizung die ganze zeit? Viellicht solltest du öfter durchlüften... oder du trinkst am tag einfach zu wenig?! war bei mir auch mal ne lange zeit so... ich hoffe ich konnte dir weiter helfen ;)

ich schlafe bei geöffnetem Fenster und habe nie die Heizug auf. Tagsüber trinke ich weiter 1-3 Liter.

0
@Remisa

Bei geöffnetem Fenster schlafen trocknet die Luft auch aus, das wird wohl der Grund sein.

0

Was möchtest Du wissen?