Monopoly und Poker - Glücksspiel?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Ayran. Beide Spiele, kaum zu glauben, sind sowohl Glückspiele als auch Geschicklichkeitsspiel. Die Karten (oder die Augen beim Monopoly) werden vom Zufall bestimmt, also Glück. Was du daraus machst, ist Geschicklichkeit. Wie beim Beton: Es kommt darauf an, was man daraus macht.

Poker ist definitiv kein Glücksspiel. Natürlich gibt es dort zwar einen Glücksfaktor, aaber die variablen, strategischen Möglichkeiten sind so komlpex und differenziert, dass du diesen bis zu einem gewissen Grad beherrschen kannst. Bei einem reinen Glücksspiel hat man auf längere Sicht nicht die Möglichkeit dauerhaft Gewinn zu machen, es ist letztendlich nur für die Bank profitabel. Bei Poker schon, sofern du ein guter Spieler bist.

Beides ist, wie auch schon gesagt ein wenig Glücksspiel, Monopoly aber weniger, den du entscheidest selbst was du kaufst, baust, wie du verwaltest was du tust dort hast du alle freiheiten. Bei Poker ist das ähnlich, jedoch hast du ein wenig mehr Chancen. Wenn du duch Zufall/Glück, immer schlechte Karten bekommst, kannst du kaum gewinnen, aber du entscheidest ja selber wann du mitgehst und wie du spielt, also ist das auch kein Glücksspiel, bei beidem kommt es zum 20-30% auf Glück an, aber was du daraus machst liegt dann an dir selber...

Was möchtest Du wissen?