Mögt ihr Darth Vader?

Das Ergebnis basiert auf 27 Abstimmungen

Ja 70%
Naja, es gib coolere 22%
Nein,gar nicht 7%

10 Antworten

Ja

Wenn du mit "Mögen" meinst, dass man Sympathien mit ihm empfindet: Sicherlich nicht, zumindest nicht für seine Taten, die sind moralisch sehr verwerflich, auch wenn alles von der Prophezeihung (der Auserwählte) so vorhergesehen war.

Die Vorgeschichte als Anakin Skywalker ist sehr tragisch, George Lucas hat schließlich nicht umsonst die Filme I bis VI als "Tragedy of Anakin Skywalker" bezeichnet.

Wenn man die tragische Vorgeschichte kennt, mit Zweifeln von allen Seiten an seiner Person (u.a. der Jedi-Orden misstraute ihm stark), die (sicherlich auf manchen Ebenen auch arrogante) Angst Padmé zu verlieren, dass all diese Faktoren von Palpatine ausgenutzt wurden um ihm auf seine Seite zu ziehen mit dem fehlerhaften Versprechen, durch die dunkle Seite könnte er Padmé retten. Sein gesamter Fall und sein Verrat sind einfach tragisch, dass man für die spätere Figur Darth Vader sogar Mitleid empfinden kann.

Mögen vielleicht nicht, aber auf jeden Fall Respekt, wie man diesen Charakter so bedrohlich rüberbringen konnte, mit dem ikonischen Atem und diesem Anzug überhaupt. Er ist sehr respekteinflößend und verängstigend und das wurde vor allem in Szenen mit den anderen Imperialen Offiziern immer wieder sehr gut gezeigt. Hat auch immer wieder einen guten, trockenen Spruch auf Lager.

Das Ende, als er durch Luke Skywalker wieder bekehrt wurde und Palpatine besiegte hat seine Geschichte perfekt abgeschlossen. Auf jeden Fall einer der gelungensten Charaktere der Star Wars Saga, auch wenn manche Dialoge in den Prequels sicherlich nicht sehr gut ausgereift waren. Der Rahmen der Geschichte ist dennoch das Erzeugnis eines guten Geschichtenerzählers, nämlich George Lucas.

Ja

Mögen kann man es nicht nennen. Aber einige Sachen die er getan hat kann ich auf irgendeine Art und Weise doch Nachvollziehen. Zudem ist er ein viel tiefgründiger Charakter geworden, zumindest mach den Prequels und den ganzen Büchern/Comics, die ich gesehen/gelesen habe.

Teilweise ist ein komplexer Charakter einfach interessanter als das stumpfe Gute, was man in der originalen Triologie von Luke kennt...

Allerdings zählen zu meinem Lieblingscharakteren noch Obi-Wan und Großadmiral Mith‘raw‘Nuruodo die ja auch ziemlich vielschichtig sind... (Obi-Wan wegen Prequels und Clone Wars und Thrawn wegen den Büchern)

Aber enttäuscht haben mich die Sequels. Sie haben aus Anakin/Vader einen „Fake“ Auserwählten gemacht und das nehme ich Disney ziemlich übel...

Woher ich das weiß:Hobby – Professioneller Vollzeitnerd
Ja

In der Originaltrilogie war es ein sehr Toller Charakter der bis heute einer meiner Lieblings böäsewichten in Filmen überhaupt ist.

Die Prequals haben ihn dann mit Anakin sehr verschandelt duch die grottigen drehbüchern sodass ich einen Hass auf die Figur Anakin habe. Das trübt das leider etwas.

Kannst du dir vorstellen, dass das Absicht war?

0
@Fox1013b

Ich rede auch nicht davon, dass er Kinder tötet oder sowas. Die Dialoge und das Drehbuch der Prequals sind einfach nur furchtbar. In der Originaltrilogie wurde Anakin als ehrenvoller Mann dessen Fall zur Dunklen Seite eine schande war dargestellt. In den Prequals ist er permanent ein Nervendes, hohles Ar***loch

0
@Marvinbvb09

Jo. Das stimmt, trotzdem ist es Intention, dass der Zuschauer einen Hass auf ihn bekommt...

0
Ja

Ja, finde ihn sehr cool. War eine Interessante Figur, vor allem für einen SciFi Film aus den 70ern. Auch dieses "er ist dein Vater"-Ding war Recht neu, so Plotttwists waren damals noch nicht so üblich wie heute.

Klar gab es auch coolere, aber Darth Vader hat diesen "Trend" ja gerade erst gestartet, das muss man ihm zugute halten.

Ich mochte ihn (bzw. Anakin) vor allem in Episode 2. Gerade am Anfang, wo er mit Obi-Wan im Fahrstuhl steht und mega aufgeregt ist und später dann, wo er fast beleidigt ist, weil sie beinahe ihn nicht mehr erkannt hat usw.

Ep. 2 ist eh so ziemlich mein Lieblingsfilm aus der SW-Saga

Was möchtest Du wissen?