Möchte ich zu viel? Bin ich zu gierig?

9 Antworten

Sie liebt dich nicht,das ist klar.Du solltest dich damit abfinden,laufe ihr nicht mehr hinterher,das hast du nicht nötig.Es tut verdammt weh,aber du kommst darüber hinweg,Du bist noch sehr jung,du wirst eine finden,die Dich wirklich von Herzen liebt.

Sie liebt dich schon lange nicht mehr. Sie möchte bestimmt nur den Zeitpunkt der Trennung aufschieben bis sie einen neuen Freund hat. Es ist schon ein bisschen zu merkwürdig, wenn du deiner Freundin nicht mal mehr "ich liebe dich" schreiben darf.

Ist nicht Böse gemeint aber verhalte dich wie ein richtiger Mann! Du darfst niemals abhängig von einer Person sein. Ein Tipp von mir, wenn du es wirklich wissen willst ob sie dich noch liebt oder nicht: "Je kälter sie ist, desto kälter wirst du. Meiner Meinung nach zeigt ein Mann nur sehr selten seine Gefühle. Ich sage beispielsweise nur ca alle 3 Monate "ich liebe dich" zu meiner Freundin. Bei Männern steht Gefühle für Schwäche. Lauf ihr auf keinen Fall hinterher. Warte ab, was sie macht. Leb dein eigenes Leben, triff dich mit deinen Freunden, genieß deine Zeit ohne Sie. Sobald du merkst, dass du Ihr fehlst bzw. dass sie dich vermisst, kannst du wieder die Initiative ergreifen & sie mit etwas süßem Überraschen, ansonsten such dir eine Vernünftige, die weiß was sie will.

"Was du liebst, lass frei . Kommt es zurück, gehört es dir-für immer" Konfuzius

24

Klingt echt plausibel, ich werde es mal so probieren

0

Kennt jemand gute Ausreden um in der Küche nicht mithelfen zu müssen?

Ich wohne seit kurzem bei meiner Freundin und manchmal möchte sie, dass ich ihr beim kochen mithelfen soll. Darauf habe ich aber nie Lust, weil ich der Meinung bin, dass es ihre Aufgabe ist. Bis jetzt habe ich immer so getan, als ob ich krank wäre oder dass ich Kopfschmerzen habe. Sie akzeptiert das immer, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass sie mir nicht glaubt. Nun suche ich neue Ausreden. Ich kann ja nicht immer krank sein.

...zur Frage

Mein Freund hat sich von mir distanziert und ich leide darunter

Hallo,

Durch Tabletten bin ich momentan noch emotionaler als sonst, das gebe ich zu. Aber ich komme einfach nicht damit klar wie sich mein Freund von mir distanziert hat.

Am Anfang der Beziehung hatte jeder seine Hobbys aber er hat sich 2 mal in der Woche wirklich Zeit für mich genommen. Damit war ich voll und ganz zufrieden und wirklich glücklich. Konnte mein eigenes Leben leben aber hatte auch nie das Gefühl zu kurz zu kommen.

Nun ist es so dass mein Freund Dienstag, Donnerstag, Sonntag keine Zeit hat weil er Fußball hat. Das war schon immer so und damit hatte ich nie ein Problem. Jetzt ist er einer Band beigetreten bei der er Mittwochs Musikprobe hat und entweder Freitag oder Samstag einen Auftritt in der Woche hat. (Wo man den darauf folgenden Tag auch wegwerfen kann weil er da erst mal seinen "Rausch" ausschlafen muss) Auch ok dachte ich mir wenn es ihn glücklich macht.

Hatte mir gedacht, gut dann haben wir ja noch den Montag und einen Tag am Wochenende. Aber aufeinmal will er den Montag mit seinen Kumpels verbringen, Fifa zocken und ich zitiere "den einen freien Tag in der Woche damit nutzen um mit seinen Kumpels (die nicht in der Band sind) feiern zu gehen" . In einem vorwurfsvollen Ton als wäre das zu viel verlangt.

Wir sehen uns nur wenn er bei mir übernachtet. Da er aber dazu auch noch einen körperlich sehr anstrengenden Job hat schläft er wirklich schon unterm reden ein. Er ist bei mir und spätestens 20 Minuten später ist er eingeschlafen.

Früher waren das so Phasen in denen ich cool geblieben bin und gehofft hatte dass das bald wieder vorbei geht. Aber diesmal (durch des das es mir momentan generell eher schlecht geht) kann ich nicht cool bleiben und merke dass ich Klammere.

Je mehr ich ihn frage ob er Zeit hätte desto weniger Zeit hat er. Je mehr von mir kommt desto weniger Zuwendung bekomme ich von ihm. Wir sind jetzt doch schon ne Zeit zusammen, ich will da eigentlich keine "Spielchen" mehr spielen müssen wie man es am Anfang macht. Ich hab ihm gesagt dass ich mir mehr Zeit mit ihm wünsche und je stärker dieser Wunsch bei mir wird desto mehr rennt er davon. Ich bin keine Furie wenn ich ihm das sage, dann könnte ich eine "Flucht" ja noch eher verstehen. Ich bitte ihn ja schon fast.

Ich weiß nicht was ich tun soll dass er wieder "der alte" wird der auch Zeit mit mir möchte und nicht nur noch mit seinen Kumpels. Ich weiß dass er mich liebt und dass ich ihm vertrauen kann. Wenn er unglücklich wegen irgendwas wäre würde er mir das sagen. Aber laut ihm ist nichts, er will nun einfach seinen "Freiraum". Aber ich finde den hatte er schon immer und das was er macht hat nichts mehr mit gesundem Freiraum zu tun.

(Ja, das habe ich ihm alles schon so gesagt. Wie gesagt, je mehr wir drüber reden desto größer ist der Drang von ihm etwas mit seinen Kumpels zu machen)

Wie werde ich wieder "interessant"?

...zur Frage

er akzeptiert mich nicht wirklich wie ich bin :(

ich habe in letzter zeit immer öfter das gefühl, das mein freund mich nicht mehr so akzeptiert wie ich bin. also ich denke schon, das er mich liebt und er sich mühe gibt mir das zu zeigen. aber er versucht immer öfter mich irgendwie zu beeinflussen. ich weiß gar nicht wie ich das beschreiben soll. auf jeden fall gefällt mir das nicht. ich bin zufrieden mit mir, wie ich bin und wenn er das nicht ist, dann frage ich mich, wieso die beziehung? ich lebe ja auch mit seinen macken. wie kann ich ihm beibringen, das er mich so akzeptieren soll, ohne ich zu verletzten?

...zur Frage

Zu sehr bedrängt, nun blockt sie ab. Was soll ich tun?

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe jemand hat vielleicht einen Ratschlag für mich.

Ich habe vor ca 3 Monaten eine Frau (übers Internet) kennen gelernt die aktuell noch in einer Beziehung steckt. Sie war mir irgendwie sehr zugetan und wir haben schnell über vieles Privates geschrieben. Sie hat dabei immer viele Küsschen und Herzchen geschickt.

Sie schrieb mir dann das es nicht mehr so gut läuft mit ihrem Freund und sie plant ihn auf kurz oder lang zu verlassen. Das weckte natürlich bei mir schon ein paar Hoffnungen. Dann haben wir uns auch ein paar mal getroffen was sehr schön war, wir haben viel gekuschelt und auch Händchen gehalten. Nach einiger Zeit wirkte sie aber etwas distanziert worauf ich fragte was denn los sei. Dinge wie "ich brauche Zeit für mich" usw waren ihre Antworten.

Leider habe ich dann unbewusst angefangen sie zu bedrängen und nach Zeit sowie Gefühlen gefragt. Naja seit dem ist sie mir nun sehr kalt und distanziert gegenüber. Früher hat sie mir täglich z.b "guten morgen" und eine "gute nacht" gewünscht. Nun ist leider seit 4 Wochen beinahe Funkstille. Sie schreibt mir nicht mehr und auf meine Nachrichten antwortet sie nur noch kurz und emotionslos.

Ich weiß das sie mir somit Singnalisiert das sie keinen Kontakt mehr wünscht, nur ihr wisst ja wie das ist, das Herz hofft doch immer noch ein wenig das es sich wieder ändert.

Ich habe sie gefragt ob wir uns vielleicht noch einmal Treffen wollen, ihre antwort war "ja können wir mal machen" aber sie meinte, das sie schauen muss wann sie Zeit hat. Und das hat sie vor knapp 1 Woche gesagt. Somit habe ich das Gefühl das sie das alles eigentlich nicht will...

Habt ihr Tipps für mich was ich evt machen kann? Ich vermiss den Kontakt zu ihr schon sehr.. Lohnt es sich überhaupt noch sich um eine Frau zu bemühen die sich so abweisend verhält?

LG Steven

...zur Frage

Hab eine ängstlich vermeidende Persönlichkeitsstörung was dagegen tun?

Immer wenn ich das Gefühle bekomme, dass andere mir ein Gefühl geben nicht akzeptiert-gemocht zu werden, fange ich an diese Situationen zu meiden, überall wo ich nur erniedrigt bzw kritisiert werden kann.

Ich habe so einen starken drang akzeptiert werden, denn ich nicht kontrollieren kann.

Deshalb habe ich bereits 5 Schulen gewechselt

...zur Frage

Ich habe Angst, meinen Freund extrem zu nerven, was ist passiert?

Irgendwie habe ich seit ein paar Tagen, das starke Gefühl meinen Freund sehr zu nerven.

Ich bin 20, er ist mein allererster Freund, war mein allererster Kuss. Wir sind seit gut 2 Monaten zusammen und ich liebe ihn wirklich sehr.

Es war auch eigentlich alles gut, wir haben uns noch nie gestritten oder ähnliches - aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass er in letzter Zeit sehr distanziert geworden ist.

Wir haben uns seit 2 Wochen durch Klausurphase an unseren Unis nicht mehr gesehen, alles sehr stressig. Zuerst dachte ich, das ist vollkommen ok und ich bin ja auch im Stress, da können wir uns halt erst hinterher sehen.

Wir haben nur noch per Whatsapp kommuniziert - manchmal antwortet er Tagelang nicht auf Dinge, die ich ihm schreibe. Die letzten Nachrichten in denen ich gefragt habe, wann wir uns das nächste Mal treffen können hat er komplett ignoriert. Meistens habe ich dann so 4-5 Nachrichten hintereinander geschickt (mit großen Zeitabständen, also nicht so "wo bist du?" "Antworte?" "Hallo?" mäßig), meistens etweder so lustige Bilder, die ihm gefalle könnten oder einfach Fragen, wie's so mit dem lernen läuft etc. ..

Jetzt hat er auch seinen Zeitstempel in Whatsapp ausgestellt, und es kommt schon sehr so rüber, dass er das gemacht hat damit ich nicht sehen kann wann er zuletzt online war.

Ich gebe ihm eigentlich wirklich sehr viel Freiraum, bis vor 2 Wochen war er auch meistens derjenige der nach dem nächsten Date gefragt hat. Er schreibt mir auch noch ab und zu, dass er mich liebt, aber... ich weiß auch nicht.

Ich habe einfach Angst, ihn zu verlieren. Ich bin kein sehr sozialer Mensch und ohne ihn hätte ich so gut wie niemanden mehr.

Nerve ich ihn? Warum auf einmal? Bis vor 2 Wochen war alles noch super toll, nur seit unserem letzten Date hab ich das Gefühl, dass er bald schluss machen wird...

kann mir irgendjemand rat geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?