Für das Shirt käme keine strafrechtliche Konsequenz in Betracht. Für eine Sachbeschädigung nach § 303 StGB wäre nach Abs.1 entweder die Beschädigung oder Zerstörung einer Sache oder aber nach Abs. 2 die Veränderung des Erscheinungsbildes notwendig. Alle diese Tatbestandsvoraussetzungen liegen hier nicht vor, da die Flecken nur eine vorübergehend Beeinträchtigung des Erscheinungsbildes darstellen. Es wäre lediglich ein zivilrechtlicher Anspruch auf Ersatz der Reinigungskosten denkbar.

Auch für das Filmen kommt wohl keine strafrechtliche Konsequenz in Betracht. Hierfür müsste nach § 201a StGB die Aufnahme entweder in einem höchstpersönlichen Bereich der Person aufgenommen worden oder aber dazu geeignet sein, das Ansehen der Person erheblich zu schädigen.

Dennoch kann die fotografierte Person eine Löschung des Bildes verlangen und u.U. Schadensersatz geltend machen. Zudem können Ordnungsmaßnahmen durch die Schule erlassen werden (z.B. Verweis / Missbilligung, Elterngespräch)

...zur Antwort

Strafbar ist es im Onlinehandel nicht, wird aber in der Regel gegen die AGB der Bank verstoßen, da die Karten stets persönlich ausgestellt sind. Dies kann zu einer (fristlosen) Kündigung der Geschäftbeziehung führen. In der Praxis wird ein solchen Verhalten jedoch stillschweigend geduldet und ist ohnehin nicht nachvollziehbar. Gerade beim Onlineshopping ist es doch bspw. unter Eheleuten gang und gäbe, dass der jeweils andere mit der Kreditkarte des Ehepartners bezahlt, auch wenn diese persönlich auf den Ehegatten ausgestellt ist. Ändert aber nichts daran, dass dieses Verhalten vertragswidrig ist.

Etwas schwieriger wird es bei der Weitergabe des PINs und der Bezahlung im stationären Handel. Hier kann ein solches Verhalten dazu führen, dass der Karteninhaber im Falle eines tatsächlichen Missbrauchs den Schaden nicht durch die Kartenkasko ersetzt bekommt. Auch ist es grundsätzlich möglich, dass die Karte eingezogen wird. Sollte die Authorisierung per Unterschrift erfolgen, so wäre die Nachahmung derselben selbstredend eine Urkundenfälschung gem. § 267 StGB.

...zur Antwort

Der Unterschied besteht darin, dass bei einem bestimmten Grad der Alkoholisierung von einer Schuldunfähigkeit gem. § 20 StGB ausgegangen werden. Das führt dazu, dass eine rechtswidrige Tat entschuldigt ist. Eine Bestrafung aus dem im schuldunfähigen Zustand begangenen Delikt kommt daher nicht mehr in Betracht. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass diese Grenze nicht ohne weiteres überschritten wird. Man spricht grob von 3,3 Promille, wobei diese Grenze jedoch nicht fix ist und im Ermessen des Gerichts liegt. Bei einem starken Alkoholiker würde man u.U. auch bei 3,3 Promille noch nicht von Schuldunfähigkeit ausgehen.

In einem Fall der Schuldunfähigkeit wäre nur noch eine Bestrafung wegen Vollrauschs gem. § 323a StGB möglich. Sollte keine absolute Schuldunfähigkeit vorliegen, kommt im Prozess immer eine verminderte Schuldfähigkeit gem. § 21 StGB in Betracht.

...zur Antwort

Im Falle von Masern besteht gem. § 20 Abs. 8 IfSG eine Impfpflicht für die dort im weiteren genannten Personengruppen. Unter anderem gehören dazu Besucher und Mitarbeiter von Gemeinschaftseinrichtungen wie Kitas und Schulen. Der Nachweis der erbrachten Impfung ist der Leitung der Einrichtung vorzulegen.

Gem. § 20 Abs. 12 Nr. 3 IfSG kann die zuständige Gesundheitsbehörde eine Person bei Zuwiderhandlung zu einer Beratung laden. Ein Nichterscheinen zu diesem Termin stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Sollte es sich bei der zuwiderhandelnden Person um einen Beschäftigten in einer der erfassen Einrichtungen handeln, so kann dieser Person der Zutritt zu den entsprechenden Gebäuden verwehrt und ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen werden.

Besteht bei der zuwiderhandelnden (minderjährigen) Person eine gesetzliche Betreuungspflicht oder unterliegt diese der Schulpflicht, so darf kein Betretungsverbot ausgesprochen werden. Folge: Das Kind darf auch ungeimpft weiter die Schule besuchen.

Eine mit Zwang durchgesetzte Impfung gibt es in Deutschland nicht und wäre auch verfassungsrechtlich nicht zu rechtfertigen. Schon gar nicht im Falle von Masern.

Zusammenfassung: Es gibt zwar eine Impfpflicht bspw. für Kita- und Schulkinder, diese wird aber nicht mit Zwang durchgesetzt. Erhebliche Einschränkungen gibt es nur für Beschäftigte, die sich dieser Pflicht widersetzten.

...zur Antwort

Welches Handymodell denn? Bei Android kann man in der Regel bei eingeschaltetem Gerät die Medien per USB auf den PC kopieren. Sollte allerdings USB Debugging deaktiviert sein, so ist dies nicht möglich. Die Daten kann man zwar komplett mit kopieren, allerdings sind die App Daten etc. weg.

...zur Antwort

Ich als Android-Fanboy kann natürlich nur zum S7edge raten. Des weiteren bietet es in meinen Augen auch einfach die besseren Innovationen. Flache Bildschirme gab es schon immer ;)

Von der Leistung unterscheiden sie sich kaum, wobei das S7edge ein klein bisschen besser ist.

Die Entscheidung hängt dadurch nur von der Optik und dem Betriebssystem ab. Ich würde in beiden Punkten das S7edge bevorzugen... Aber da gibt es ja bekanntlicherweise andere Meinungen ;)

...zur Antwort

Ich weiß leider nicht wie die App das Gerät überprüft. Ich beziehe mich im Folgenden nur auf Android, da ich weder iOS nutze, noch besonders viel darüber weiß.


Bei jeder Android Installation wird dem Gerät eine einmalige ID zugewiesen, die sogeannte Android-ID. Diese verändert sich durch das Zurücksetzen. Sollte die App das Gerät darüber verifizieren, so gibt es keine Möglichkeit die App neu zu Installieren ohne einen erneuten Installationsbrief anzufordern.


Sollte die Prüfung allerdings über die IMEI des Gerätes oder die MAC Adresse des Signalempfängers erfolgen, so würde die App das Gerät nach der Installation "wiedererkennen".

Da ich aber von Ersterem ausgehe empfehle ich  das Verfahren zum Gerätewechsel durchzuführen. Dann bekommst du einfach neue Daten zugesendet... Ist doch halb so wild.


Warscheinlich hat deine Sparkasse da eigene Anleitungen. Ansonsten benutze diese aus dem Internet:

https://www.ksk-ratzeburg.de/pdf/content/Kurzanleitung-pushTAN\_-\_Einrichtung-neues-Geraet.pdf


...zur Antwort

Eine Möglichkeit zur Wiederherstellung ist mir nicht bekannt. Dir geht aber vermutlich um das Datum, an welchem der Status eingestellt wurde... ansonsten könntest du ihn ja einfach neu eingeben.

Sieh es doch einfach als Anstoß mal etwas neues in den Stautus zu schreiben... Ich verstehe eh nicht, was eine Liebeserklärung im Status zu suchen hat.

...zur Antwort

Mit Drittanbieter Apps ist das ohne weiteres Möglich. Diese können allerdings nach mehrfacher Warnung zur Sperrung des User Accounts führen. Mit der integrierten Memories Funktion habe ich bisher nur Fotos verschickt... Ob diese auch mit Videos funktioniert müsstest du ausprobieren.

Zu den Drittanbieter Apps gibt es einen hilfreichen Artikel bei Chip.de:

http://www.chip.de/news/Snapchat-Upload-Bilder-und-Videos-aus-der-Galerie-in-Snapchat-senden_89714737.html

...zur Antwort

Es steht doch sogar in der Produktüberschrift, dass das Gerät als Acces-Point verwendet werden kann... Und Acces-Point bedeutet immer, dass man eine WLAN Basisstation durch ein LAN Kabel erschafft.

...zur Antwort

Du kannst den Factory-Reset ganz einfach im werksseitigen Recovery-Menü machen.


In diesen gelangst du allerdings nicht mit der von dir beschriebenen Tastenkombination... Diese führt lediglich in den Download-Modus, welcher zum installieren von Firmwares via ODIN verwendet wird.


Du musst folgende Kombination verwenden: Home;Power; Volume-UP

...zur Antwort

Der Ping hat nur etwas mit der Internet-Leitung zu tun und rein gar nichts angeschlossener Hardware. Der Ping gibt an, wie lange der Server braucht um auf einen Befehl deines Pc's zu reagieren.

Ein langsamer Pc kann schon beeinflussend wirken, aber sich kein zweiter Bildschirm.

Such das Problem an deiner Internetverbindung. Sowohl vom Pc zum Router, als auch beim Anbieter selbst.

...zur Antwort

Es muss laut Amazon AGB eine verifizierte Zahlungsmethode vorhanden sein, so die Theorie.

Ich konnte allerdings vor einigen Jahren, obwohl ich noch kein Zahlungsmittel hinterlegt hatte, eine Bestellung tätigen und den Betrag nur mit Gutscheinen begleichen. Ob dies immer noch möglich ist weiß ich nicht. :)

...zur Antwort

Nur weil dein PC mit 64 Bit-Archithektur läuft heißt das nicht, dass alle Programme auch 64bit sein müssen.

Viele Programm-Hersteller veröffentlichen auch heute immer noch nur
32 Bit Versionen, da eine 64Bit Version schlicht nicht notwendig ist.

64 Bit ist in der Regel nur bei aufwändigen Programmen notwendig, so kann ja 32 Bit z.B. nur mit bis zu 3gb RAM. Benötigt man mehr, wird halt in 64Bit programmiert.

...zur Antwort

Das ist nicht Möglich ! Da es von der App nicht vorgesehen ist, dass zwei Personen auf dem gleichen Account spielen würde es zu Problemen führen.

Denn wenn du dich auf dem Account einloggst und spielst und dein Kumpel dies ein paar Minuten später aucht tut, bekommt ihr einen sogenannten "Softban", da die Niantic Server davon ausgehen, dass der Account per Fake GPS den Standort gewechselt hat.

Dieser Ban ist zwar spätestens nach 6 Stunden vorbei, aber auf dauer ist das ja auch nichts :)

...zur Antwort

Ist noch eine Reaktion des Handys erkennbar? (Bildschirm an? Zurück bzw. Menü Buttons (neben dem Home) leuchten weiß? Wenn nicht, dann ist das Handy vermutlich aufgrund niedrigem Akkustandes ausgegangen, weshalb eine Ladung erforderlich ist. Probiere auch einmal ein anderes Ladegerät um einen defekt von diesem auszuschließen.

Sollte das Handy noch eingeschaltet sein, so halte 5 Sekunden den Power-Off Button bis das Handy ausgeht. Passiert dies nicht, so bleibt nichts anderes übrig als zu warten bis der Akku entladen ist. Nach einer darauf folgenden Aufladung sollte das Handy wieder funktionieren. Wenn dies nicht der Fall ist, so starte das Handy in den Recovery-Modus. Dies erreicht man durch gleichzeitiges Drücken des Power, Home und Volume-Up Buttons. Im Recovery Modus angekommen sollte nun ein Factory Reset durchgeführt werden. Hierbei werden alle Apps und deren Daten gelöscht. (Fotos, Videos, etc. bleiben i.d.R. erhalten)

...zur Antwort
Ja, dass ist kein Problem

Wenn man sich die Entwicklung dieser TLD ansieht, könnte diese tatsächlich irgenwann noch einmal größer rauskommen und damit auch seriöser wirken, denn immerhin ist es die zehnt meist registrierte TLD weltweit. Da ja alle gängigen TLDs ja schon vergeben sind, dann nimm sie doch einfach und entscheide innherhalb eines Jahres, ob sie dir gefällt ;)


Und außerdem hast du dann ja für deine Website auch etwas exotisches, immer noch besser, als wenn du als Privatperson .auto oder .international hast oder? :)


Und davon abgesehen finde ich, dass eine Email von Vorname@Nachname.xyz immer noch seriöser aussieht als VornameNachname2135@t-online.de, vorrausgesetzt natürlich, dass die dazugehörige Webseite seriös ist. :D

...zur Antwort