Archiv mit Passwort erstellen, bleiben die Dateien in Sicherheit?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie meinst Du?

Das Archiv bleibt natürlich auch dann passwortgeschützt, wenn es auf einen anderen Datenträger kopiert wird.

Die Sicherheit des Passwortschutzes ist unterschiedlich. Insbesondere der proprietäre ZipCrypto-Algorithmus, der beim weit verbreiteten ZIP-Format zum Einsatz kommt, ist nicht wirklich sicher.

Das 7z-Format, das mit dem Tool 7-Zip bearbeitet werden kann, verwendet hingegen sehr starke Kryptographie, die auf AES-256 und SHA-256 basiert. Beachte, dass Du zudem eine sichere Passphrase wählen musst, damit das Passwort nicht einem Bruteforce- oder Wörterbuchangriff zum Opfer fallen kann.

Bedenke außerdem, dass man von einem Datenträger mit geeigneten Tools auch gelöschte Dateien (oder temporär angelegte Dateien) wiederherstellen kann. Auch ein normales Formatieren des Datenträgers reicht in der Regel nicht aus, um das zu verhindern. Der einzig sichere Weg, einen Datenträger von diesen Spuren zu befreien ist, mit geeigneten Tools das Kommando ATA-Secure-Erase abzusetzen oder, im Falle einer magnetischen Festplatte, ein Tool wie DBAN zu verwenden. Dabei gehen alle Daten, die sich bislang auf dem Datenträger befinden verloren und er muss anschließend formatiert werden.

Natürlich. Wenn du ein passwortgeschütztes Archiv erstellst, dann wird dies verschlüsselt und ist nur mit dem Kennwort zu öffnen...

Alles andere wäre ja vollkommen unnötig und zwecklos.

Kommentar von DonKingOne
23.09.2016, 20:02

Ok, super Dankeschön :)

1

Was möchtest Du wissen?