MMORPG ohne täglichen Spielzwang und stumpfem Grind?


22.01.2021, 01:50

Ach ja und falls jemand Lust hat gemeinsam ein MMO zu entdecken - jemand der vielleicht gerade eins Angefangen hat - ich bin nicht gänzlich abgeneigt :D

6 Antworten

Guild Wars 2 ist da sehr gut. Mittlerweile ist das Free2Play und bietet das gesamte Hauptspiel, Klassen etc. umsonst. Es hat auch 2 Erweiterungen, die dritte soll bald kommen.

Es ist ein ziemlich offenes Spiel was Klassen angeht. Man hat nicht wie in WoW feste Rollen wie Tank, Healer etc.

Das Quest System ist auch ganz angenehm. Im Prinzip komt man in einer Zone an und kann dann alle "Quests" machen, was mehr Events sind die sich starten wenn man in die Nähe kommt, kann an richtigen Events teilnehmen, Aussichtspunkte freischalten etc.

Man hängt auch nie hinterher wie es in WoW zum Beispiel der Fall ist. Es ist alles mehr offen anstatt dass man immer sofort im Endgame ankommen muss.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke, das ist wohl das einzige was zutrifft. Das bekomme ich immer empfohlen :)

0

SWTOR oder TESO vielleicht noch. Aber das wars dann auch. Die asiatisch geprägten Grind MMOs sind die einzigen, die momentan noch große Sprünge machen.

RuneScape (pro und kontra kann ich nicht direkt machen ist, aber chilliges spiel)

Florensia

pro macht bock

kontra man hat ab bestimmtes lvl kaum noch quests und muss exp grinden lohnt sich aber mindestens ein char zu haben die über 80 ist dann kann man gut "Gelt" farmen für ein anderen char

Fallout 76.

Genug Sarkasmus für heute. MMOs, besonders MMORPGs, sterben aktuell leider aus. Ohne Grind sind die wenigsten, da dieser ja die Spielmechanik ausmacht.

Spielmechanik aka Leute dazu bringen, Echtgeld auszugeben.

0

Ich kann Guild Wars 2 empfehlen. Ich würde sofort meine Hilfe anbieten.

Was möchtest Du wissen?