Mittelalterliche Hochzeit Sprache?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

'Gefreit' bedeutet geworben, also das, was vor der Hochzeit kommt. Hochzeit heißt auf Mittelhochdeutsch 'hōchgezīt' oder 'hōchzīt'. Allerdings haben damals die meisten Menschen Dialekt gesprochen.

'Anno' bedetet das Jahr. Das genaue Datum wurde damals mit dem Tagesheiligen & 'Anno Domini' (meist abgekürzt AD) & Jahr bezeichnet.

Wichtig ist aber auch, die verschiedenen Schriftarten zu beachten. 'Anno' wurd als lateinisches Wort immer in Antiqua-Großbuchstaben geschreiben, genauso wie die Namen der Tagesheiligen (in lateinischer Form), deutsche Wörter in Textur. Du kannst aber auch das lateinische Wort 'nuptiæ' für Hochzeit verwenden. Das sieht wahrscheinlich besser aus. Achte aber auf die Ligatur.





Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss dazu sagen, dass man kaum weiß wie im Mittelalter wirklich gesprochen wurde, da es hierzu nur wenig Überlieferungen und Schriftstücke gibt. Im Mittelalter waren die Menschen nicht sonderlich gebildet, sie konnten nur eben das Allerwichtigste rechnen, schreiben war kaum drin.

Was man heute auf Mittelaltermärkten spricht ist das sog. "Marktsprech", eine romantisierte Form dessen was man möglicherweise wirklich gesprochen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?