mit pyrotechnik bauen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was genau willst du wissen? Ein Böller besteht aus einem hohlem Körper(Papp-Rohr) in das Schwarzpulver oder andere Mischungen wie Aluminium/Perchlorat oder,...gefüllt werden. Das Rohr wird gut verdämmt und mit einer eingeführten Lunte gezündet. Raketen sind leichte Röhrchen in denen eine Seite einen Stopfen aufweist. Der Stopfen hat in der Mitte eine Öffnung(je nach Größe der Rakete, unterschiedlich groß). In der Röhre ist ein verdichtetes Gemisch aus Schwarzpulver was so gepresst werden muss, das eine gewisse Abbrand Geschwindigkeit erreicht wird. Durch das Loch des Stopfens führt eine Lunte oder Elektrische Zünder in das darüber liegende Schwarzpulver. Das verdichtete Schwarzpulver wird zusätzlich noch mit einer Luft Rinne versehen. Das ist das Prinzip einer Feststoff Rakete. Flüssig Raketen arbeiten anders. Ist aber zu kompliziert um es im Detail zu schreiben. Wenn du Fragen hast, gerne.

Raketen mit flüssigem Treibstoff werden nicht zur Pyrotechnik gezählt, da Wasserstoff+Brennstoff kein Pyrotechnischer Satz ist. Und KClO4 / Al Böller muss man kaum verdämmen. Aber sonst alles korrekt^^

0
@KClO4

Ich hab auch nicht behauptet das Flüssige Raketen zu Pyrotechnik zählen würden. Ich hab es nur erwähnt das man weiß, das es noch andere Antriebe gibt. Und in dem Punkt hast du Recht das man Aluminium/Perchlorat nicht groß dämmen muss. Vogelschreck haben auch nur einen kleinen Plastik Stopfen. Allerdings sind die richtigen Böller auch genau so gut gedämmt wie Schwarzpulver Füllungen. Das macht das ganze noch eindeutig lauter. Kleine Bemerkung, Perchlorat/Aluminium Gemische sind in Deutschland an Privat verboten! Die laufen unter Klasse III Artikeln. Dafür sind sie aber im Ausland gängig und ohne Probleme zu bekommen. Im Iran hatten wir damals eh keine gekauften Artikel wie in Deutschland. Dort mussten wir alle Chemikalien selbst kaufen und selber Böller und Raketen bauen. Einfachste Böller Version und sehr laut, Roter Phosphor oder Schwefel und Kalium Chlorat. Einen kleinen Haufen auf Stein Boden und einen flachen Stein(Marmor)darüber. Dann schräge mit dem Fuß, seitlich mit Schwung drauf hauen. Ist sehr laut und man muss nicht groß was bauen!

0
@Iran666

Weiß ich doch alles :-)

KClO3 + Roter Phosphor einmal probiert und nie wieder. Hab es extrem vorsichtig auf einem dünnen Papier hin und her geschwenkt. Ergebnis war der heftigste Tinitus meines Lebens. KClO4 / German Dark Alu ist halt das Nonplusultra an Silvester - Siehe mein Name :-D

0
@KClO4

Ja, das ist mir als Kind mehr als ein mal passiert das ich beim Mischen vom rotem P und Chlorat auf ein mal ohne Augenbrauen da saß. Aber da muss man durch... Seit dem hab ich es nie, wirklich nie mehr, trocken gemischt! Immer mit Wasser zum Brei geknetet und so gemischt und trocknen lassen. Alles andere ist Selbstmord! Und an den Fragesteller, es gibt noch ne leichte Methode zum Böllern. Das haben wir damals auch im Iran immer so gemacht. Normale Darts die eine Metallspitze haben und das Gewinde weit rein geht. Die Spitze abschrauben und die Nadel erhitzen und anders herum in den Dart stecken. Die Öffnung zeigt nun nach Vorne. Ein starkes Gummiband an den Pfeil befestigen und auf der anderen Seite, eine Schraube die genau so dick sein muss wie die Öffnung des Zylinders. Nun Streichholzköpfe in die Öffnung füllen oder einen anderen Satz der Druck empfindlich ist. Und anschließend die Schraube in das Loch. Nun schön weit hoch schmeißen auf der Straße. Wenn es auf dem Boden auf trifft, knallts laut und das Ding fliegt wieder in die Luft. Das kann man damit immer wieder machen. Der Dart bleibt heil. Oder die Spitze auf einen Langen Stock befestigen und mit der Hand gegen die Wand...Und danke für den Stern! Gruß...

0
@KClO4

Hey KCIO4

ich hätte da ein paar fragen .... schik mir mal deine email das geht besser-..... wäre echt nett

0

Hallo, da ich aus eigener erfahrung weiß das ich dir dein vorhaben nicht ausreden kann hier ein paar nützliche tipps:sicherlich gibt es bei youtube einige freaks die z.t. mit bastelanleitung von ihren experimenten berichten...doch ist bei einigen "anleitungen" immer größte vorsicht geboten!!! viele bastler begehen beim verdämmen einen fatalen fehler indem sie behälter mit gewindeverschlüssen benutzen. die gefahr dabei besteht darin das beim einfüllen winzigste pulverspuren aufs gewinde kommen, welche sich dann beim zuschrauben entzünden!!!! niemals glas oder metallbehälter verwenden das gilt auch für das aufbewahren. wenn du pulverchen suchst findest du diese bei feuerwerksparadies wernersheimer oder bei pyrofly.... so das wars erstmal ich hoffe dir ein wenig weitergeholfen zu haben... keep cool and stay alive....

Wenn man keine Ahnung von der Materie hat sollte man davon die Finger lassen zu seiner eignen Sicher/Gesundheit. Es gibt "Hobbybastler" die haben mehr Ahnung als so mancher der sich Pyrotechniker nennt. Ich durfte vor Jahren sowas mal miterleben. Ob Knallkörper oder Raketen kann nur sagen "Top Verarbeitung" aber alles nicht ganz ungefährlich sowohl das Bauen oder das Besorgen der Zutaten. Da hilft auch kein Lesen im Internet, man sollte schon wissen was wie und wann reagiert etc.

Da solltest in eigenen Interesse darauf verzichten. Dafür gibt es gelernte Profis.