Mit offenen Fenster schlafen Heizkosten?

4 Antworten

Man hört immer mal wieder von Menschen die Stundenlang, oder 24 Stunden das Fenster auf kipp haben. Manche behaupten auch, das es keine Heizenergie kostet, weil sie die Heizung ausgestellt haben.

Wenn ich im Winter, bei 0 Grad, oder Frost, das Fenster auf kipp mache, und die Heizung ausmache, ist es nach einem halben Tag statt 20 Grad nur noch 10 Grad. Und nach ein paar Tagen nur noch 5 Grad. Nur wenigen Menschen reicht 5 Grad im Schlafzimmer. Und auch die angrenzenden Zimmer werden dadurch abgekühlt. Also wird die Heizung doch angemacht. Auch ein ganz runter gedrehtes Thermostat hält die Temperatur schon auf etwas 10 Grad.

Natürlich steigen die Heizkosten dadurch stark an. Solange es im Zimmer wärmer ist als draußen, geht durch ein offenes Fenster viel Wärme verloren. Wenn man es auch im Badezimmer und Kinderzimmer offen hat, können sich die Heizkosten sogar verdoppeln, oder verdreifachen.

Fenster auf und Heizung an? Das ist auch ohne die erhöhten Kosten unnötiger Verbrauch.

Heizung ausschalten!

Bei Frostgefahr auf Frostwächter (*) oder eine Decke über den Heizkörper hängen.

Bei Nachtspeicheröfen musst Du halt immer auf aus stellen.

0

Heizung im schlafzimmer aus und gut.

Was möchtest Du wissen?