Mit Kreditkarte in den US zahlen: Probleme mit der Postleitzahl?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Manche Händler vergleichen die eingegebenen PLZ mit der Adresse, auf die deine Karte angemeldet ist. Und da haben einige (nicht gut programmierte) Shops in den USA Probleme, weil die die deutschen Postleitzahlen nicht erkennen.

Auf jeden Fall muss die PLZ so angegeben werden, wie sie auf deiner Rechnung erscheint (also ohne Zusätze wie z.B. "D-").

Ansonten kannst du nur noch versuchen, das Feld freizulassen oder "n/a" anzugeben und wenn das alles nicht klappt, geht's nur über den Support.

Vielen Dank fuer die Erklaerung, die wohl auf meinen Fall zutrifft. Ich wohne in Suedafrika. Meine Bank ist aber in Deutschland und dort habe ich auch eine Adresse. Anstelle der PLZ meiner deutschen Adresse hatte ich die meiner Adresse in Suedafrika angegeben. Es wird aber nicht immer nach einer PLZ oder einem ZIM-Code gefragt. Man wird so alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu. Nochmals danke

0

Vielen Dank fuer deine Erklaerung, die wohl auf meinem Fall zutrifft. Ich wohne in Sued-afrika, meine Bank ist aber in Deutschland, wo ich auch eine Adresse habe. Hatte die PLZ meiner jetztigen statt die meiner deutschen Adresse angegeben. Es wird bei Online-Bestellungen aber nicht immer nach der PLZ bezw. nach dem ZIP-Code (USA) gefragt. Nochmals besten Dank. "Man wird so alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu."

0

Dein Kreditinstitut wird es erklären MÜSSEN. Ruf halt an!

vielleicht ist es auch ein schutz deiner kreditkartenbank, weil die firma als unseriös eingestuft wurde. das ist mir passiert

Zur Absicherung wird von vielen Geschäften beim Internethandel die billing address verlangt, also die Adresse, unter der die Kreditkarte läuft. Hast Du eine deutsche Kreditkarte, musst Du diese Adresse angeben, nicht die Deines Wohnortes, sollte der anderswo liegen. Viele US Geschäfte verweigern auch ausländische Kreditkarten, wohl aus steuerlichen und rechtlichen Gründen. Gibt man eine ausländische Adresse an, wird einem nichts verkauft.

Gute Antwort, so ist es wohl. Vielen Dank, kommt etwas spaet, denn ich habe lange nicht mehr bei GF reingeschaut.

0

Ich kenne das, kommt leider seit dem Bankencrash öfter vor... Ich beziehe selbst Waren aus den USA, immer bei zwei Lieferanten, trotzdem wird ab und an trotz genügend Liquidität der Betrag von der Kreditkarte nicht abgezogen. Da hilft dann nur entweder direkt mit dem Verkäufer telefonieren oder mit einer anderen Kreditkarte bezahlen.

Was möchtest Du wissen?