Mit HTML/php mp3 dateien zum download anbieten.

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

An den Anfang deiner PHP Datei, die dafür zuständig ist, die MP3 auszuliefern, schreibst du folgende Zeilen:

header('Content-Disposition: attachment; filename=musik.mp3');
header('Content-Type: application/octet-stream');

Damit wird die MP3 weder im Browser, noch in irgendeinem Mediaplayer abgespielt, sondern es öffnet sich ein Download-Fenster (Datei speichern unter ...) und der Vorgegebene Dateiname ist "musik.mp3".

Wenn du hingegen nur folgendes an den Skript-Anfang packst:

header('Content-Type: audio/mpeg3');

... wird die Datei mit hoher Wahrscheinlichkeit NICHT zum Download angeboten, sondern im Browser oder Media-Player direkt abgespielt! :)

Danke für den Stern, aber beachte bitte noch eine Sache:

Es sind immer noch viele Leute mit Modemgeschwindigkeit unterwegs und die brauchen dann ein paar Minuten, um eine 4MB große MP3-Datei runter zu laden. Deshalb musst du die maximale Ausführungszeit von deinem PHP-Skript entsprechend anpassen! (Manchmal sind es nur 30 Sekunden, was bedeutet, dass der Download mittendrin abbricht, wenn jemand kein DSL hat! Am besten setzt du die maximale Ausführungszeit auf 600 Sekunden ... also 10 Minuen ... das sollte realistisch sein und ausreichen!)

Unter diesem Link hier, findest du genaue Infos!

0

Eine weitere Möglichkeit gibt es mit HTML 5. Gut, das ist dann zwar nicht mit PHP, funktioniert in den neueren Browsern aber trozdem. Es ist vor allem vorteilhaft, wenn du mehrere Downloads anbieten möchtest.

<a href="song4321.mp3" download="song.mp3">Download</a>

unter href schreibst du die Quelle unter der der Song zu finden ist. Im Attribut download kommt der Name, unter der die Datei beim Seitenbesucher gespeichert werden soll. Du kannst die Angabe im Attribut download auch lassen. Dann wird es beim Besucher unter dem Dateinamen abgespeichert, unter dem es auch auf deinem Server zu finden ist. Das sieht dann so aus:

<a download href="song4321.mp3">

Meine Quelle ist Selfhtml Wiki: http://wiki.selfhtml.org/wiki/HTML/Textauszeichnung/a#Download-Verweise

Dafür musst du jedoch HTML 5 verwenden. Diese Technick unterstützen derzeit alle modernen Browser. Um HTML 5 zu verwenden, muss der Doctype folgendermaßen aussehen:

<!docype html>

oder

<!DOCTYPE html>

und alle Tags, die keinen Endtag haben mit einem Schrägstrich am Ende versehen werden. Ein Beispiel am br-Tag (Zeilenumbruch) und am img-Tag (Bild einbinden):

<br /><img src="bild.jpg" alt="Ein Bild" />

Viel Glück!

Naja von YouTube gibt es viele umwandler die das auch online machen Und was soll dir das bringen ????

Ich wollte einfach eine kleine Internetseite erstellen wo ich meine Musik zum Download anbiete.

0

Naja das ist verboten du brauchst die rechte an denn Lieder sonst kann die GEMA dich verklagen wenn du ein instroment spielen kannst dann kannst du es aufnehmen und auf YouTube hochladen Wenn du aber 100€ hast dann gehe zu weebly dort geht das in der pro Version Und 10€ im Monat zahlt mann gleich mit Mein tipp lade es auf YouTube hoch und dann kann es sich jeder anhöhen und sich herunterladen.

0
@cool18

Aber warum? Warum darf die GEMA das. Ich meine es ist doch meine eigene produzierte Musik. Und auf Soundcloud ist auch noch keiner von der GEMA gekommen.

0

Wenn du selbst Musik machst ist das kein proplem weil du hast die rechte dann und kannst machen was du willst. Solltest du aber von anderen Künstlern Musik gratis zum herunterladen Anbietern dann wird es teuer ffür dich.

0

Was möchtest Du wissen?