Ist es schlimm, wenn man mit seinen Freunden nicht täglich schreibt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das Problem wie oft Du mit deinen Freunden schreiben möchtest, das ist durchaus sehr unterschiedlich zu handhaben und durchaus sinnvoll wäre es dabei, wenn hierfür eine Übereinkunft hinsichtlich der gegenseitig gehegten Erwartungen getroffen werden könnte um Missverständnisse zu vermeiden. In der Praxis kann es passieren, das es Freunde gibt die sehr gerne täglich schreiben würden und auch solche denen es reicht ein bis zwei mal in der Woche oder wie auch immer zu schreiben.



Das ist völlig normal. Ich möchte mich ja auch noch über Erlebtes bei einem persönlichen Treffen unterhalten können.

Manchmal schreiben mein bester Freund und ich wochenlang nicht miteinander. Manchmal hat man eben einfach zu tun und den Kopf voll. Wenn es echte Freunde sind, stören sie sich nicht daran und machen da weiter, wo ihr zuletzt aufgehört habt^^

Das ist doch Quatsch. Du schreibst, wenn du Lust und auch Zeit hast. Du musst dich zu nichts zwingen nur um auf deine tägliche Anzahl von Antworten zu kommen. Wenn du etwas zu sagen hast, dann klar, schreib wenn du das willst, aber wenn du nichts zu sagen hast, dann ist das doch sinnlos.

muss man nicht. ich habe auch schon wochenlang handy und pc aus gehabt, keinem geschrieben und die freundschaften sind geblieben.

Ich schreib meistens niemanden täglich. Ist noch keiner dabei umgekommen. 

*ggg*
Warte mal ab, bis du in das Alter kommt, an dem man fragt: "Hast du im August was vor? Da könnten wir uns mal wieder auf einen Kaffee treffen."

Nein, ist es nicht. Das ist normal.

Was möchtest Du wissen?