Mit 20 von zu Hause ausziehen?

12 Antworten

Wie habt ihr es geschafft aus zu ziehen?

In dem wir gearbeitet und Geld verdient haben. Mit 20 war ich schon 2 Jahre Vollzeit berufstätig.

"Damals" hat man sich mit den Eltern halt so lange arrangiert, so lange man kein eigenes Einkommen hatte. Auf die Idee, dass der Staat einem die Lebenshaltungskosten übernimmt, wäre man gar nicht gekommen. 

Und wir hatten früher auch Stress und Ärger mit den Eltern und glaubten, wir würden es nicht mehr aushalten. 

Warum solltest du erst mit  25 ausziehen ? Wohnung suchen, Sachen packen, umziehen, alleine oder mit deinem Freund zusammen wohnen. Solltest natürlich für dich sorgen können, also Miete, Lebensmittel etc.

Wen du Geld für deine Erste eigene Wohnung hast kanst du jederzeit ausziehen die Kostest dich aber als singel schon 1500-2500€ für die Küche ,Kühlschrank,e-herd,Waschmaschien,Teich ,und  Tapiezieren.Eventule auch noch mal 500€ für eine Teppich.Die 25er Reglung Misbrauchen Ämter gerne damit weiterhin zu hause wohnen bleiben muß aber sie könne bis 25 zb die Mietzahlung verweigern.Was Anderes ist wen die Eltern das nicht mehr Wollen oder Es Andere Triftiege Wichtiege Gründe Gibt um auszuziehen.Ich bin damals einfach mit einem Wohnberechtiegungsschein Ausgegezogen und  Umgezogen in einer andere Stadt Vor Hartz 4.

Heute Läuft es so Erstmal nachweisen das man da nicht mehr wohnen kann dan sich den Wohnberechtiegungsschein besorgen und Sich nach den Bedingungen für eine Sozialwohnung erkundiegen und hat man einen Vermieter gefunden der einem Nimt dan mit den nicht unterschriebenen Mietvertrag zum Jobcenter  und wen die dan zustimmen dan Erst unterschreiben..ABER ACHTUNG Sobald du mit deinem Freund zusammen Lebst Seit ihr eine Bedarfgemeinschfta und er muss für dich mitaufkommen und bekomsmt du dan zb hartz 4 dan bekommst du wenieger als den üblichen satz.Vieleicht wäre in der heutiegen zeit Erstmal eine Eigen Wohnung sichere .

Was möchtest Du wissen?